Schwangerschaft 22 Wochen

Die 22. Schwangerschaftswoche - mehr als die Hälfte des Weges ist abgedeckt. Das Baby entwickelt sich, der Bauch wächst und die zukünftige Mutter freut sich darauf, Sie bald mit ihrem Baby zu sehen. Im normalen Verlauf der Schwangerschaft stört eine Frau nichts weiter als das Gefühl, unbeholfen zu sein.

Gefühle der zukünftigen Mutter in der 22. Schwangerschaftswoche

Die wichtigsten Empfindungen der zukünftigen Mumie sind noch deutlichere Bewegungen des Fötus. Eine Frau fühlt sich schon sehr gut, wenn ihr zukünftiges Baby wach ist und wenn sie schläft. Aktivnichat Baby beginnt meistens am Abend oder in den frühen Morgenstunden. Manchmal kann man sogar sehen, wie ein kleines Bein auf der Innenseite des Magens ruht.

Die Norm ist, bis zu zehn Permutationen pro Tag zu hören.

In den 22 geburtshilflichen Schwangerschaftswochen (das embryonale Alter liegt zwischen 1-2 Wochen) bemerkt eine schwangere Frau häufig ihre Unbeholfenheit und Unbeholfenheit. Sogar diejenigen, die vor der Schwangerschaft dünn waren, spüren, wie langsam sie sich zu bewegen begannen, wie Bewegungen immer vorsichtiger werden.

Der Bauch erlaubt zu diesem Zeitpunkt nicht, sich so schnell wie zuvor zu beugen, sich schnell zu drehen oder irgendwelche Bewegungen auszuführen.

Schwangere Frauen fühlen sich unwohl, wenn sie in der gewohnten Position schlafen. Um dieses Problem zu lösen, kaufen Sie ein spezielles Kissen oder ordnen Sie Rollen an, die unter den Seiten oder dem Bauch liegen. Dann ist es bequemer, sich auszuruhen, die Körperteile, die ständig liegen müssen - die Seiten zum Beispiel werden nicht auslaufen.

Sehr oft sind Frauen in dieser Zeit besorgt über Schwellungen der Arme und Beine. Schuhe müssen eine größere Größe kaufen, die Ringe passen nicht mehr auf die Finger. Wenn die Schwellung nicht stark ist, sollten Sie sich keine Sorgen machen. Aber wenn das Problem schwerwiegende Beschwerden mit sich bringt, dann lauf zum Arzt. Ödeme können ein Signal für schwerwiegende Störungen im Körper sein. Am häufigsten kann Schwellungen durch Anpassung der Ernährung, Kontrolle des Blutdrucks und des Vorhandenseins von Eiweiß im Urin behoben werden.

Wie sieht ein schwangerer Bauch zu diesem Zeitpunkt aus? Es hängt alles von den individuellen Eigenschaften des Körpers jeder Frau ab. Jemandes Bauch ist klein und ordentlich, während andere bereits wie Pinguine aussehen und sich anfühlen. Trotzdem ist der Bauch bereits groß genug für die schwangere Frau, um Rückenschmerzen zu bekommen, und sie konnte sich nicht mehr so ​​zügig bewegen wie zuvor.

Viele Leute bezeichnen eine solche unangenehme Sache zu dieser Zeit als eine ständig verstopfte Nase. Dies nennt man schwangere Rhinitis - ein Phänomen, das häufig und harmlos ist. Die beste Option ist, keine Tropfen zur Verengung der Blutgefäße zu verwenden, sondern gewöhnliches Salzwasser (oder Meerwasser), das den Schleim gut auswäscht und das Atmen erleichtert.

Der Magen-Darm-Trakt bringt auch viele unangenehme Empfindungen mit sich, weil der wachsende Uterus alle Organe verdrängt und die „rebellierten“: Der Magen reagiert mit Sodbrennen, der Darm verstopft.

Fetale Entwicklung in der 22. Schwangerschaftswoche

Jetzt wird das Gewicht des Fötus 500 Gramm erreichen und das Wachstum nähert sich 30 cm. Der Embryo ist bereits so entwickelt, dass er im Falle einer Frühgeburt bereits eine ganze Menge Überlebenschancen hat. Zumindest unter den Bedingungen der modernen Medizin sind viele Fälle bekannt, in denen Ärzte solche halben Kilogramm Babys stillten.

In der zweiundzwanzigsten geburtshilflichen Schwangerschaftswoche setzt sich die aktive Entwicklung des Embryos fort. Die Wirbelsäule bildet sich wie die Neuronen des Gehirns. Neuronale Verbindungen werden hergestellt.

Es ist bemerkenswert, dass sich das Wachstum des Gehirns leicht verlangsamt, aber die Entwicklung von taktilen Empfindungen des Fötus hoch entwickelt ist. Zum Beispiel bewegt das zukünftige Baby jetzt schon aktiv alles um sich herum, seinen Körper, saugt an seinen Fingern, spielt mit der Nabelschnur und versucht sogar, als Reaktion auf eine Berührung seines Magens zu drücken.

Beachten Sie, dass das Baby jetzt Bewegungsspielraum hat. Der Fötus kann sich mehrmals am Tag drehen und treten, manchmal sehr empfindlich. Dies kommt aber tagsüber nicht so häufig vor, da das Baby etwa 22 Stunden schläft. Und aktivnichat beginnt abends, nachts oder morgens. Warum? Ja, denn tagsüber geht eine Frau, bewegt sich und wiegt so ein Kind.

Oft beginnt das Baby aktivnichat, wenn eine Frau isst. Der Embryo reagiert bereits auf den Geschmack des Fruchtwassers, das er schluckt und dessen Geschmack sich in Abhängigkeit von den Produkten ändert, die die schwangere Frau konsumiert. Ein Kind kann eine Mutter treten, wenn sie zu scharfes Essen isst und mit Vergnügen „süßes“ Fruchtwasser schmeckt.

Der Embryo zu dieser Zeit ist schon recht gut zu hören. Die zukünftige Mutter sollte mit dem Baby sprechen, ihm Lieder singen. Dies ermöglicht es Ihnen, die emotionale Verbindung nach der Geburt zu stärken.

Denken Sie daran, dass der Fötus jetzt auf Licht reagiert. Wenn beispielsweise eine Lampe auf den Bauch gerichtet ist, dreht der Embryo sein Gesicht in Richtung der Lichtquelle.

Welche Faktoren beeinflussen die fetale Entwicklung?

Die Schutzbarriere des Embryos - die Plazenta - schützt das zukünftige Baby bereits ernsthaft vor schädlichen äußeren Einflüssen. Allerdings nicht von allem. Alkohol, Nikotin, Betäubungsmittel, Antibiotika und einige giftige Chemikalien (z. B. Arsen, Quecksilber, Kaliumcyanid) sind gefährlich. Die Plazentaschranke kann den Fötus nicht vollständig vor diesen Substanzen schützen, und ihre Exposition ist äußerst gefährlich. Daher ist es notwendig, einen gesunden Lebensstil zu führen und auf jede mögliche Weise die schädlichen Auswirkungen der Umwelt zu vermeiden, nicht den Kontakt mit Chemikalien.

Was können Komplikationen in der 22. Schwangerschaftswoche sein?

Zu diesem Zeitpunkt ist das Baby bereits ziemlich entwickelt und die Plazenta schützt den Fötus gut. Unter bestimmten Umständen besteht jedoch eine Gefahr für den Embryo.

Sie können sich weder jetzt noch während der gesamten Schwangerschaft selbst behandeln. Sehr viele Medikamente, auch die unschuldigsten auf den ersten Blick, können den Körper des Babys ernsthaft schädigen.

Bei Rauchern leidet der Fötus an Sauerstoffmangel, Nikotin verursacht einen Krampf der Blutgefäße.

Unnötig zu sagen, wie gefährlich Alkohol für das ungeborene Kind ist. Ethanol, insbesondere bei ständigem Konsum alkoholischer Getränke, kann schwerwiegende Defekte und Auffälligkeiten bei der Entwicklung des Kindes hervorrufen, es tötet Zellen ab.

Gleichzeitig macht ein Baby, das sich noch im Mutterleib befindet, Alkohol, Nikotin und Drogen abhängig. Und bei der Geburt fängt man sogar an, aufgrund des Mangels an diesen Substanzen "zu brechen".

Es gibt bestimmte Gefahren für die zukünftige Mutter. Zum Beispiel ist Übergewicht in der Schwangerschaft in Zukunft mit Diabetes behaftet. Calciummangel führt zu Krampfadern oder Hämorrhoiden.

Veränderungen im Körper einer Frau in der 22. Schwangerschaftswoche

Der Körper einer schwangeren Frau verändert sich nur unwesentlich, alle Kräfte des Körpers zielen nur darauf ab, die normale Entwicklung des Embryos aufrechtzuerhalten, ihm alle notwendigen Substanzen zu geben und sich auf zukünftige Gattungen vorzubereiten. In einigen Fällen ist es nicht so leicht zu tolerieren, aus diesem Grund kommt es zu Anfällen von Wolfshunger und Schwindel. Die Frucht wächst und entwickelt sich jeden Tag, die Masse des Babys wächst und wächst.

Erhöht das Blutvolumen im Körper der werdenden Mutter. Darüber hinaus ist anzumerken, dass in diesem Volumen die Anzahl der Wasserlappen, Erythrozyten und Leukozyten ungleichmäßig zunimmt. Nach etwa 22 Schwangerschaftswochen ist die Anzahl der Blutzellen im Plasma am geringsten. Mangel an roten Blutkörperchen sowie Hämoglobin führt zu Anämie. Es ist sehr wichtig, diesen Prozess zu kontrollieren und Anämie zu verhindern. Zu diesem Zweck muss eine schwangere Frau so viele eisenreiche Lebensmittel wie möglich zu sich nehmen (z. B. Fleisch) oder vom Arzt empfohlene Medikamente einnehmen.
Die Gebärmutter hört nicht auf zu wachsen, sie hebt andere Organe immer höher an, was natürlich neue und nicht immer angenehme Empfindungen hervorruft. Beispielsweise kann dieser Prozess Sodbrennen und andere Verdauungsprobleme hervorrufen.
Zahlreiche Frauen in der 22. Schwangerschaftswoche haben Zahnfleischprobleme, zum Beispiel Schmerzen und Blutungen. Nach der Geburt des Kindes sollte sich alles normalisieren, aber jetzt ist es notwendig, beim Zähneputzen Vorsicht walten zu lassen.

Zu diesem Zeitpunkt kann eine schwangere Frau bis zu sieben Kilogramm zulegen, wobei 22 cm die Höhe des Uterusbodens sein sollten. Gleichzeitig sollte das Wachstum spürbar sein. Wenn es keine Erhöhung gibt, ist dies ein Grund zur Besorgnis und zu zusätzlichen Untersuchungen.

Ultraschall in der 22. Schwangerschaftswoche

Die Ultraschalluntersuchung ist vorgeschrieben, wenn die zweite obligatorische Ultraschalluntersuchung noch nicht abgeschlossen ist.

Biometrische Parameter des Fötus, der den Spezialisten untersucht:

  • Wachstum
  • Länge von Krone bis Steißbein
  • Oberschenkellänge
  • Armlänge
  • Kopfgröße

Aufgrund der Ultraschallergebnisse wird der Schluss gezogen, dass der Embryo dem Gestationsalter entspricht.

Darüber hinaus beurteilt der Arzt die Menge und Qualität des Fruchtwassers sowie die Dicke und die gereifte Plazenta. Während dieser Zeit sollte die Schutzhülle des Fötus nullreif und etwa 22 mm dick sein.

Empfehlungen

Die besten Empfehlungen für eine Frau werden natürlich von ihrem aufmerksamen Gynäkologen gegeben. Es gibt jedoch allgemeine Tipps, die Sie befolgen sollten.

Jetzt sollten Sie bedenken, dass Sie nicht mehr so ​​munter sind wie zuvor und dass Ihr Körper möglicherweise unerwartet auf äußere Einflüsse reagiert. Versuchen Sie also, nicht alleine zu gehen, dem abfahrenden Bus nicht nachzulaufen und keine Leitungen einzuschieben. Achten Sie auf sich selbst vor Verletzungen.

Unbedingt gute Ernährung, Stressarmut und möglichst viel frische Luft.

Die Ernährung sollte überwacht werden. Es ist klar, dass eine schwangere Frau jetzt ständig etwas kauen möchte. Und viele hören auf, sich zu beschränken. Sagen wir, dieses Kind braucht. Aber Gewichtszunahme, ungesunde Lebensmittel ohne Einschränkungen (Fast Food, salzig, süß) sind gefährlich. Daher müssen Sie Ihre Ernährung sorgfältig überprüfen. Immerhin kann man solche Lebensmittel ständig kauen, die keinen Schaden anrichten, sondern nur Vitamine und Nährstoffe. Essen Sie zum Beispiel anstelle von Brötchen und Gebäck Früchte - sie sind auch süß. Essen Sie Fleisch in gekochter Form und schon gar nicht gebraten und nicht geräuchert.

Wenn Sie nicht ständig anschwellen möchten, reduzieren Sie die Salzaufnahme.

Verbote und Kontraindikationen während der Schwangerschaft

Sie können es kurz sagen, aber es ist klar: Alles, was schädlich ist, ist einer schwangeren Frau verboten. Wenn Ihnen die Gesundheit Ihres ungeborenen Kindes am Herzen liegt, geben Sie schlechte Gewohnheiten auf und überdenken Sie Ihren Lebensstil. Es ist klar, dass es manchmal schwierig ist, aber überzeugen Sie sich selbst, dass Sie jetzt in erster Linie eine Mutter sind und ein wehrloses kleines Wesen von Ihnen abhängt.

Sex in der 22. Schwangerschaftswoche

Wenn die Schwangerschaft ereignislos verläuft, gibt es keine besonderen Kontraindikationen für Intima. Sie können ruhig die Empfindungen genießen, die während der Schwangerschaft schärfer und heller werden. Bei der Wahl der Posen für den Sex während der Schwangerschaft ist man nur vorsichtig. Vorsicht vor Druck auf den Magen.

Sport und Leibeserziehung

Bewegung ist nicht nur nicht verboten, sondern wird auch in der 22. Schwangerschaftswoche begrüßt. Natürlich in moderaten Dosen, unter Berücksichtigung der "interessanten" Situation.

Während dieser Zeit können Sie sich sicher für spezielle Kurse für Schwangere, Yoga, Pilates und Wassergymnastik anmelden. Natürlich sollten alle Übungen unter der Aufsicht eines kompetenten Ausbilders durchgeführt werden.

Vitamine und Medikamente in der 22. Schwangerschaftswoche

Zu diesem Zeitpunkt werden Vitamine eingenommen, wenn sie nicht ausreichend mit Nahrung versorgt werden. Gleichzeitig schädigen spezielle Komplexe für Schwangere nicht. Welche Art von Vitaminen eingenommen werden sollte, wird der Arzt mitteilen.

Ist es möglich, Zähne in der 22. Schwangerschaftswoche zu behandeln? Hier muss die Entscheidung auch vom Arzt getroffen werden. Die Plazenta ist bereits ausreichend geformt, um zu verhindern, dass Anästhetika den Fötus schädigen. In der Rückversicherung wird dieser medizinische Eingriff jedoch manchmal erst bei der Geburt des Kindes durchgeführt, um das mögliche Risiko auszuschließen.

Tetracyclin-Antibiotika sind verboten. Andere Medikamente sollten nur nach Anweisung angewendet werden, aber auf keinen Fall sollten Sie sie selbst verschreiben.

Es ist interessant zu wissen

Um Rückenschmerzen zu lindern, können Sie einen speziellen Verband und bequeme Schuhe verwenden. Dies wird dazu beitragen, die Beschwerden etwas zu verringern, insbesondere tagsüber, wenn Sie noch arbeiten.

Kann ich während der Schwangerschaft Kaffee trinken? Auf jeden Fall in solchen Mengen, wie es vor der Schwangerschaft verwendet wurde, nein. In großen Mengen hilft Koffein, Kalzium aus dem Körper auszuspülen. Und dieses Element ist für das Baby und für die Mutter sehr wichtig.

Was passiert in der 22. Schwangerschaftswoche?

Die Größe des Babys wächst weiter und vervollständigt die Bildung aller wichtigen Organe und sogar Systeme. Jetzt werden seine Organe wachsen und reifen. Auch im Körper der zukünftigen Mutter kommt es zu Veränderungen - in der 22. Woche kommt es zu einer signifikanten Erhöhung des zirkulierenden Blutvolumens, was bedeutet, dass nicht nur die Plazenta und das Baby besser durchblutet werden, sondern auch alle Organe der Mutter.

In der Regel leiden Mütter in der 22. Schwangerschaftswoche nicht an einer Toxikose, während der Bauch noch sauber ist und den Alltag nicht beeinträchtigt. Dank guter Gesundheit, Intimität mit dem Baby spielt das Leben der Mutter mit neuen Farben - dies ist die beste Zeit zum Entspannen, Kommunizieren mit geliebten Menschen, Spaziergängen in der Natur.

Der Fötus in der 22. Schwangerschaftswoche und seine Entwicklung

Die 22. Schwangerschaftswoche ist also gekommen - die Entwicklung des Fötus tritt in eine neue Phase ein, die Bildung der wichtigsten Organe und Systeme ist abgeschlossen. Natürlich ist das Baby noch weit von seiner vollen Reife entfernt, seine Organe und Systeme müssen noch lange wachsen, aber die Grundstrukturen sind bereits vollständig zusammengebaut. In diesem Stadium der intrauterinen Entwicklung ist das Kind nicht in der Lage, auf eine Mutter zu verzichten. Die Geburt in der 22. Schwangerschaftswoche endet in der Regel mit einer Tragödie. Daher sollte die zukünftige Mutter vorsichtig sein, auf sich selbst aufpassen und alle Empfehlungen befolgen, um ein gesundes Baby zu bekommen.

In diesem Stadium kann das fetale Gehirn ein Gewicht von 100 g erreichen und es bilden sich auf seiner Oberfläche Faltungen. Alle Gehirnzellen wurden bereits gebildet, und das weitere Wachstum des Gehirns setzt sich durch die Bildung von Prozessen der Neuronen fort. Somit werden verschiedene Verbindungen zwischen verschiedenen Teilen des Gehirns und des Rückenmarks hergestellt.

Die Wirbelsäule ist auch fertig mit der Bildung - immer mehr Kalzium wird in den Knochenstrukturen abgelagert, es bilden sich Wirbel und Bandscheiben.

Das Herz des Babys vergrößert sich erheblich, es nimmt mit einer Frequenz von 140-160 Schlägen pro Minute ab. Manchmal hört man das Klopfen eines kleinen Herzens, wenn man ein Ohr an den Bauch der Mutter legt.

Die Krümel wachsen Haare und Ringelblumen, Augenbrauen und Wimpern erscheinen. Das Haar ist immer noch dünn und durchsichtig, aber schon ziemlich auffällig. Ringelblume etwas von den Fingern entfernt.

Da das Nervensystem eines Kindes aktiv reift, wird seine körperliche Aktivität fokussierter. Früher bewegte sich das Baby unregelmäßig mit Armen und Beinen, aber jetzt versucht es, die Nabelschnur, die andere Hand oder die Beine mit den Fingern zu greifen. Wenn Sie die Handfläche am Bauch anbringen, kann sich das Baby der Handfläche nähern und sich vor dieser verstecken, wenn es hellem Licht ausgesetzt wird.

Die Bewegungen des Babys in der 22. Schwangerschaftswoche

Normalerweise fängt Mama während der ersten Schwangerschaft in der 20. Schwangerschaftswoche an, deutliche Bewegungen ihres Babys zu spüren. Und bis zur 22. Woche unterscheidet sich die Mutter schon deutlich von Bewegungen des Babys durch die Arbeit der inneren Organe.

Das Kind wird jeden Tag aktiver und trainiert jetzt seine Koordination. Wenn sich die Mutter für das Kind in einer unangenehmen Position befindet oder nicht genug Sauerstoff hat, beginnt sie sich aktiver zu bewegen und kann sogar Schmerzen bei der Mutter verursachen.Versuchen Sie die Position zu ändern - die Krume sollte sich beruhigen.

Wenn das Baby plötzlich zu aktiv wird, sich nicht beruhigt, wenn sich die Situation ändert, und umgekehrt - wenn Sie seine Bewegungen länger als einen Tag nicht spüren, müssen Sie dringend in die Klinik gehen, dies kann auf eine Verletzung des Schwangerschaftsverlaufs und auf eine schwere Hypoxie des Fötus hindeuten.

Richtige Ernährung

Der Bauch der zukünftigen Mutter ist noch nicht sehr groß, der Uterus drückt möglicherweise noch nicht den Magen und den Darm, wie es in ein oder zwei Wochen sein wird. Sollte sich eine Frau jedoch an eine leichtere und fraktioniertere Ernährung gewöhnen, wird sie nicht so von Sodbrennen geplagt. Sodbrennen entsteht dadurch, dass die schwangere Gebärmutter den Magen zusammendrückt und Magensaft in die Speiseröhre gelangt.

Das Wichtigste bei der Ernährung ist, alle notwendigen Substanzen und die Verwendung einer ausreichenden Menge an Flüssigkeit in die Ernährung einzubeziehen. Schließlich sollte eine Mutter nicht nur gut essen, sie sollte ihr Baby mit allen Plastikmaterialien versorgen, es wächst schnell und für eine normale Entwicklung sollte es nicht unter einem Mangel an nahrhaften Makro- und Mikroelementen leiden.

Mutter sollte genug Ballaststoffe (Obst- und Gemüsegerichte, Müsli), Eiweiß (Fisch, fettarme Fleischprodukte, Hülsenfrüchte) essen, in der Diät sollten Milchprodukte sein. Es ist besser, auf einfache Kohlenhydrate zu verzichten - Zucker und Süßigkeiten und Weißbrot, um Vollkornprodukte herzustellen. Das Gewicht in der 22. Schwangerschaftswoche sollte gegenüber dem Original um nicht mehr als 6 kg zunehmen. Wenn Sie bemerken, dass die Gewichtszunahme zu groß ist, sollten Sie Ihren Ernährungsplan überdenken, da Sie sich ansonsten aufgrund einer pathologischen Gewichtszunahme schlecht genug fühlen, um eine Geburt zu ermöglichen, kann es Probleme bei der Geburt geben.

Gefühle Mom

22 Schwangerschaftswochen - die schönste Zeit für die zukünftige Mutter. Sie kann ihre gewohnten Aktivitäten ausführen, während Mama nicht immer weiß, dass sie schwanger ist. Eine signifikante Erhöhung der Durchblutung erleichtert das Heben der Mutter und es kann zu einem Durchbruch im Sexualleben kommen - aufgrund der verbesserten Durchblutung der Genitalien wird das Sexualleben sehr hell, viele Frauen erleben zum ersten Mal einen Orgasmus.

Viele Männer haben Angst, Sex mit einer schwangeren Frau zu haben, und haben Angst, dem Baby Schaden zuzufügen. Es ist wichtig zu verstehen, dass das Kind gut geschützt ist und dass es unter Beachtung der elementaren Vorsicht fast unmöglich ist, Schaden zuzufügen.

Während dieser Zeit steigt das Blutvolumen der Frau signifikant an, während die Rate der Bildung roter Blutkörperchen möglicherweise nicht mit der Zunahme des Flüssigkeitsvolumens Schritt hält. Aus diesem Grund kann eine Frau zu diesem Zeitpunkt häufig an einer physiologischen Anämie leiden. Um dies zu verhindern, müssen Sie mehr eisenhaltige Lebensmittel zu sich nehmen. Außerdem verbraucht der Fötus viel Kalzium, wodurch sein Blutspiegel der Mutter sinken kann (dies äußert sich häufig in Krämpfen in den Wadenmuskeln). Daher sollte auch die Kalziumaufnahme erhöht werden.

Eine Zunahme des Flüssigkeitsvolumens im Körper kann sich als Ödem manifestieren - viele Mütter bemerken eine Schwellung zu diesem Zeitpunkt, die Größe des Beins kann zunehmen und die Ringe an den Fingern sollten überhaupt nicht getragen werden - aufgrund des Ödems quetschen sie das Gewebe, manchmal ist es schwierig, sie zu entfernen.

Entlassung nach 22 Schwangerschaftswochen schleimarm, ohne unangenehmen Geruch. Sie sollten vorsichtig sein, wenn braune oder blutige Entladungen auftreten. Käsige und grünliche Entladungen können auf Infektionen hinweisen.

Schmerzen in der 22. Schwangerschaftswoche

Der Bauch wächst, was bedeutet, dass die Belastung der Wirbelsäule wächst. Wenn Sie sich mehr Sorgen über Rückenschmerzen und Lendenschmerzen machen - es ist an der Zeit, über das Tragen eines speziellen Stützbands nachzudenken. Dadurch werden die Wirbel von Übergewicht befreit und Sie können Ihre Schmerzen lindern.

Bauchschmerzen in der 22. Schwangerschaftswoche sind gefährlich - wenn sie von anhaltender Anspannung der Gebärmutter, braunem Ausfluss oder Blutgerinnseln begleitet werden, kann dies ein Anzeichen für die Gefahr eines Abbruchs sein, eine dringende Notwendigkeit, die Klinik zu kontaktieren.

Während dieser Zeit können Trainingskontraktionen auftreten - die Muskeln der Gebärmutter ziehen sich zusammen und entspannen sich dann. In der Regel sind solche Schnitte schmerzlos, sie gehen nach einer Veränderung der Körperhaltung weg, wenn Mama Lust hat. Kontraktionen in der 22. Schwangerschaftswoche, die schmerzhaft und langwierig wurden, begleitet von einer blutigen Entladung, sind ebenfalls ein Zeichen für den Beginn der Wehen.

Erforderliche Analysen und Studien nach 22 Wochen

Die Besuche in der Geburtsklinik in diesem Trimester werden monatlich durchgeführt.Vor dem Besuch beim Arzt sollten Sie einen allgemeinen Urintest bestehen.

An der Rezeption in der Klinik wird der Arzt den Bauch messen, den Blutdruck messen, die zukünftige Mutter wiegen und den Herzschlag des Babys mit einem speziellen Stethoskop abhören. Diese Messungen sind sehr wichtig, um die Entwicklung der Krümel und den Zustand des Körpers der Mutter zu beurteilen.

In der Regel wird im Zeitraum von 21 bis 23 Schwangerschaftswochen ein wiederholtes Ultraschall-Screening durchgeführt. Mit Ultraschall nach 22 Schwangerschaftswochen können Sie den Allgemeinzustand und die Entwicklung des Babys, den Zustand des Babys (Plazenta) und das Fruchtwasser beurteilen. Oft ist es zum angegebenen Zeitpunkt möglich, das Geschlecht Ihres Babys zu bestimmen, aber aufgrund seiner geringen Größe sind Fehler möglich.

Zwillingsschwangerschaft verläuft natürlich etwas anders. Der Bauch einer Mutter mit Zwillingen ist zu diesem Zeitpunkt normalerweise gut ausgeprägt, sie wird immer müder und es treten Rückenschmerzen auf. Kinder bewegen sich aktiv, was auch für die Mutter unangenehm sein kann.

Mama Zwillinge sollten sorgfältig ihre Ernährung überwachen, eine Vielzahl essen, aber nicht zu viel essen. Es ist notwendig, sich mehr zu entspannen, an die frische Luft zu gehen und mehr Zeit für die Kommunikation mit den Kindern zu verwenden. Ihre Kinder unterscheiden bereits Laute und Mamas Stimme von anderen (obwohl sie auch die leisere Stimme von Papa hören). Versuchen Sie also, mehr für Ihre Krümel zu singen und zu lesen.

22 wochen schwangerschaft wie viele monate?

In der 22. Schwangerschaftswoche setzt sich das zweite Trimenon der Schwangerschaft fort - normalerweise die ruhigste und wolkenloseste Zeit, in der ein Baby geboren wird. Die 22. Schwangerschaftswoche wird zur 2. Woche des 6. Monats, das Baby wächst stetig weiter, womit weiteres Wachstum und eine Zunahme des Abdomens verbunden sind.

Der Magen in der 22. Schwangerschaftswoche hat bereits deutlich zugenommen, jetzt ohne spezielle Kleidung - kostenlos und bequem - nicht genug. Zumindest kann eine interessante Position wegen des ausreichend großen Bauches nicht vor Außenstehenden verborgen werden, aber der Tum ist noch nicht so groß, dass die Mutter sich nicht bücken, die Schnürsenkel selbst binden und frei sitzen und klettern kann. Während sich der Bauch ständig vergrößert, beginnt sich die Haut zu dehnen, was mit Juckreiz einhergehen kann. Jetzt ist die Hauptsache, die Haut mit Hilfe von Spezialwerkzeugen ausreichend mit Feuchtigkeit zu versorgen, um das Auftreten von Dehnungsstreifen zu vermeiden.

Gebärmutter in der 22. Schwangerschaftswoche

Das Wachstum des Abdomens geht mit einer konstanten Zunahme der Gebärmutter einher, in der sich die Entwicklung und das Wachstum des Babys fortsetzen. Die Gebärmutter hat nach 22 Schwangerschaftswochen beträchtliche Ausmaße: Sie befindet sich etwa 2 cm über dem Nabel und liegt am Zwerchfell an, wodurch eine Frau Probleme beim Ein- und Ausatmen bemerken kann. Gleichzeitig übt die Gebärmutter Druck auf Magen und Darm aus, was zu Verdauungsbeschwerden und Problemen bei der Entleerung führen kann.

Ab der 22. Woche verspürt die werdende Mutter manchmal auch unregelmäßige leichte Kontraktionen, die nicht von besonderen schmerzhaften Empfindungen begleitet werden. Sie stellen keine Bedrohung dar: Dies sind die sogenannten Trainingskämpfe von Breston-Higgins, mit denen der Uterus nach 22 Schwangerschaftswochen auf die bevorstehende Geburt „vorbereitet“ wird. Sie sollten jedoch auf jeden Fall sensibel auf die Kämpfe reagieren: Tagsüber sollten sie nicht länger als 10-15 sein und nicht von starken Schmerzen begleitet werden. Wenn die Gebärmutter in der 22. Schwangerschaftswoche regelmäßig reduziert wird und die Kontraktionen durch starke Schmerzen gekennzeichnet sind, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Wahrscheinlich werden wir über Frühgeburten sprechen.

Nach 22 Wochen ist es ratsam, einen Frauenarzt aufzusuchen, der bereits bekannte Manipulationen durch Messen des Bauchumfangs, des Blutdrucks und des Gewichts „hervorbringt“. Sie müssen auch die Höhe des Uterusbodens bestimmen und auf den Herzschlag des Fötus hören.

Darüber hinaus können Tests nach 22 Schwangerschaftswochen die Auswahl von Urin und Blut für Forschungszwecke umfassen - um den Zuckergehalt im Körper der Mutter, das Vorhandensein von Protein im Urin, die Anzahl weißer Blutkörperchen und roter Blutkörperchen zu bestimmen. Und es ist auch möglich, dass in der 22. Woche die nächste Ultraschalluntersuchung für die Frau durchgeführt wird.

Ultraschall in der 22. Schwangerschaftswoche ist der zweite geplante Ultraschall, bei dem der Arzt den Fötus auf mögliche Missbildungen untersucht und den Entwicklungsgrad und die Funktion der inneren Organe beurteilt. Ab der 22. Schwangerschaftswoche ist die Steißbeingröße nicht mehr ausschlaggebend für die Entwicklung des Kindes. Stattdessen bestimmt der Arzt während eines Ultraschalls in der 22. Schwangerschaftswoche die Parameter einzelner Körperteile des Babys und deren normales Verhältnis.

Darüber hinaus beurteilt der Fachmann auch die Menge und die Transparenz des Fruchtwassers, bestimmt das Vorhandensein oder Nichtvorhandensein von Mehr- oder Niedrigwasser, bestimmt den Zustand der Plazenta und der Nabelschnur.

Fötus in der 22. Schwangerschaftswoche

In der 22. Schwangerschaftswoche erreicht der Fötus ein Gewicht von 430-500 g und erreicht ein Wachstum von bis zu 28 cm. Gute Nachricht: Wenn die Schwangerschaft aus irgendeinem Grund vorzeitig abgebrochen wird, gilt das während der Frühgeburt als lebensfähig und kann verloren gehen.

Das Gehirn des Babys ist bereits praktisch geformt: Das intensive Wachstum stoppt, das Gehirn enthält einen vollständigen Satz von Zellen und das Gewicht kann 100 g erreichen. Vor diesem Hintergrund verbessern sich die fetalen Reflexe und werden immer komplexer: Es saugt nicht nur einen Finger, sondern kann bereits den Kopf dazu neigen sich vorbeugen.

Die Schweißdrüsen des Babys beginnen sich in einem aktiven Tempo zu entwickeln, die Größe des Herzens nimmt zu und Kalzium lagert sich weiterhin im Knochengewebe ab. Gleichzeitig ist die fetale Wirbelsäule nun vollständig ausgebildet - sie hat alle Wirbel und Bandscheiben.

Auch am Körper des Babys erschienen bereits die ersten Flusenhaare, die auch als Lanugo bezeichnet werden. Ihr Zweck ist es, das ursprüngliche Gleitmittel aufzubewahren, das den gesamten Körper des Babys bedeckt und es vor Schürfwunden und Gewässern schützt. Bei der Geburt verschwindet Lanugo von der Haut der Krümel, und das generische Gleitmittel erleichtert den Durchgang durch den Geburtskanal zum Zeitpunkt der Geburt.

Und jetzt, während vor der Geburt noch genug Zeit ist, bewegt sich das Baby bereits und bewegt sich im Bauch der Mama. Und so kann sich seine Aktivitätsmama nur freuen.

Es sind diese Empfindungen in der 22. Schwangerschaftswoche - die Gefühle des Aufregens in einem neuen Leben -, die für die Frau zu einem der glücklichsten Momente im Leben werden. Und die Bewegung des Babys ist jetzt ganz greifbar: Er drückt auf den Bauch, ruht sich mit Armen und Beinen an den Wänden der Gebärmutter aus.

Darüber hinaus "wärmt" sich der Fötus auf diese Weise nicht nur auf, sondern gibt der Mutter möglicherweise auch ein bestimmtes Signal: Drehen Sie beispielsweise zu laute Musik leiser. Immerhin reagiert das Baby zu diesem Zeitpunkt bereits sehr empfindlich auf laute Geräusche oder helles Licht und informiert ganz konkret über seine Unzufriedenheit mit aktiven Bewegungen. Darüber hinaus deuten die häufigen Bewegungen des Fötus möglicherweise darauf hin, dass das Baby nicht genügend Sauerstoff erhält. Wenn es sich bewegt, versucht es, das Herz immer schneller schlagen zu lassen, um das mit Sauerstoff gesättigte Blut im Körper zu destillieren.

Es sollte jedoch nicht sehr ängstlich sein, die Bewegung des Babys zu verfolgen. Es reicht aus, die Aktivität der Krümel in den Morgen- und Abendstunden aufzuzeichnen. Der Rhythmus des Schlafes und der Wachsamkeit des Fötus stimmt nicht immer mit dem Zeitplan der Mutter überein - manchmal wird er zum Beispiel in der Ruhe zu aktiv oder wacht die Mutter am frühen Morgen auf.

Wenn die Bewegung des Fötus nicht innerhalb eines Tages oder länger beobachtet wird, müssen Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen.

Ich habe gelesen, dass Sie ab der 20. Schwangerschaftswoche das Herz des Kindes schlagen hören, wenn Sie einfach Ihr Ohr an den Bauch legen. Ich habe 22 Wochen Schwangerschaft und weder der Ehemann noch die Schwiegermutter können den Herzschlag des Fötus hören. Ist Baby okay?

In der Tat gibt es seit der 20. Schwangerschaftswoche die Möglichkeit, den Herzschlag des Fötus zu hören, der seinen Kopf an den Bauch legt. Für eine klare Unterscheidung des Herzens sind jedoch viele Faktoren wichtig - in welcher Position sich das Kind befindet, wie viel Fruchtwasser sich in der Gebärmutter befindet und vieles mehr. In späteren Perioden ist es viel einfacher, das Klopfen des Herzens zu hören. Lassen Sie sich nicht entmutigen, wenn Sie nach 22 Wochen nicht mehr auf das Herz hören können - das bedeutet nichts Schlimmes.

Ich hatte bereits eine Amtszeit von fünfeinhalb Monaten, ich nehme anscheinend normal zu, ich trinke nicht viel Wasser, aber meine Beine und Arme schwollen an. Was sagen Ödeme in der 22. Schwangerschaftswoche aus?

In der 22. Schwangerschaftswoche versucht Ihr Körper, Wasser zu speichern, da das Blutvolumen für Mutter und Kind doppelt so hoch sein sollte. Während dieser Zeit haben viele Mütter Ödeme, und dies macht ihnen oft Angst. Wenn Ihr Ödem nicht zu stark ausgeprägt ist, nicht mit schlechten Ergebnissen von Urintests und einem Druckanstieg einhergeht, sind sie für eine bestimmte Schwangerschaftsperiode absolut normal.

Taschenrechner

TrimesterWochen der Schwangerschaft Ich 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 II 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 III 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42

Baby in der 22. Schwangerschaftswoche

Mit 22 Wochen mit einer Zunahme von ungefähr und Gewicht verhält sich Ihr Baby ganz menschlich:

  • Tinys Reaktionen auf den Kontakt mit Mama und Papa (sowie mit einem älteren Bruder oder einer älteren Schwester) durch die Bauchdecke werden sehr deutlich. Natürlich mag er es, seinen Bauch zu streicheln und ihn sanft zu berühren. Und er wird auf neckende oder unangenehme Äußerungen wie Sie reagieren: beleidigt und abgewandt,
  • Ihr Kind kann die Quelle des Geräusches bestimmen: Gehört es zum Körper meiner Mutter (intern) oder ist es außerhalb (extern),
  • Ihr Kind ist physiologisch bereit für ein fundiertes Training: Er unterscheidet bereits die Stimmen der engsten Menschen, unterscheidet sie von anderen. Sie können für ihn eine Musikbibliothek aus ruhigen und schönen Melodien erstellen, denn das Hörorgan des Babys bietet sich für eine besondere Entwicklung an und ist bereits dafür bereit.
  • Mutter in der 22. Schwangerschaftswoche

    Wir erforschen weiterhin die Entwicklung des Babys vor der Geburt.

    Das Hörorgan nimmt die Schwingungen früh genug auf, aber das Gehirn ist in der Lage, sie frühestens in der zweiten Lebenshälfte vor der Geburt in vertraute Geräusche umzuwandeln. Und von nun an wird das Hören einer der Hauptlieferanten von Signalen aus der äußeren Umgebung an das Gehirn des Kindes.

    Der akustische Hintergrund in der Gebärmutter ist ziemlich stark, ungefähr 60 Dezibel. Es umfasst die Herzschläge der Mutter, das Rumpeln im Magen, die Bewegung des Blutes in den Gefäßen. Etwa im selben Hintergrund befinden Sie sich, wenn Sie von einer lauten, vielstimmigen Gesellschaft umgeben sind. Trotz dieses Geräusches schafft die Klangwelt, in der das Kind vorerst lebt, ein Gefühl der Sicherheit in ihm.

    Wie schafft es Ihr Baby, die Geräusche der Außenwelt zu hören? Und welche Geräusche kann er hören? Natürlich diejenigen, die den Lärm Ihres Körpers übertönen. Bevor das Hörorgan des Kindes erreicht wird, muss die Schallwelle die Muskelschicht auf dem Bauch, der Gebärmutterwand und dem Fruchtwasser durchbrechen. Alle Geräusche der Außenwelt erscheinen einem Kind vor der Geburt taub, weil sein Gehör für tiefe Töne am anfälligsten ist. Dies bedeutet, dass Papins Stimme dem Kind mit Vergnügen zuhört und es schnell herausfindet.

    Wie hört das Baby Ihre eigene Stimme? Wenn Sie sprechen, breiten sich starke Schallwellen in Ihren Knochen aus und werden durch die Wirbelsäule und das Becken auf das Kind übertragen. Darüber hinaus dient das Becken als eine Art Tonsignalverstärker: Bei den Tönen einer weiblichen Stimme im Bereich von 2500 bis 3000 Hertz beginnen die Bögen mit der gleichen Frequenz zu schwingen. Dies bedeutet, dass Ihr Kind nicht nur Ihre Stimme hört, sondern auch. fühlt seine Vibration!

    So können wir bei der Anhörung des Kindes die Entwicklung als Ganzes sorgfältig beeinflussen.

    Analysen und Studien während der Schwangerschaft

    Arztbesuch während der Schwangerschaft: 1 Mal pro Monat. Wiegen, Messen des Blutdrucks, Messen der Höhe des Uterusbodens, Abhören des Herzschlags des Fötus.

    Urinanalyse - vor jedem Arztbesuch. Zeigt die Qualität der Nieren an.

    Fachbesucher: Allgemeinarzt, Augenarzt, HNO-Arzt, Zahnarzt.

    EKG (Elektrokardiogramm).

    Hormontests - durch Zeugnis.

    Hier ist dein Baby mit 22 Wochen

    Das Baby hat noch genügend Freiraum für die Mutter im Bauch, und er nutzt ihn aktiv, dreht sich ständig, tritt. Die schwangere Frau empfindet diese "Hitze" als Bewegungen und Erschütterungen.

    Der Fötus schläft den größten Teil des Tages, die Ruhezeit sollte etwa 22 Stunden betragen, und nach dem Gesetz der Bosheit beginnt er wach zu werden, wenn die Mutter ins Bett geht.

    Geschmacksrezeptoren reagieren auf die von der Mutter eingenommene Nahrung - süße Nahrungsmittel führen zu einer aktiveren Aufnahme des Fruchtwassers, zu sauren Nahrungsmitteln (wenn sie durch Ultraschall überwacht werden) - das Baby runzelt die Stirn.

    Was passiert in Ihrem Körper in der 22. Woche?

    Gewichtszunahme und Bauchzunahme gehen weiter. Die Gebärmutter ist vergrößert und befindet sich 2-3 cm über dem Nabel.

    Die zulässige Gewichtszunahme für die Woche beträgt 300-500 g. Der Überschuss dieser Indikatoren kann auf ein Ödem hindeuten. Die Gefahr der Flüssigkeitsretention im Körper - Schwellung der Plazenta und Verschlechterung ihrer Blutversorgung und folglich die Verschlechterung der Ernährung des Fötus.

    Hormoneller Hintergrund und erhöhter Bedarf an Spurenelementen können zu Zahnfleischbluten führen. Zur Bekämpfung dieser Beeinträchtigung sollten Zahnpasta, Bürste sowie Vitamin- und Mineralstoffkomplexe verwendet werden.

    Oft ist eine Frau von einer ständigen Verstopfung der Nase begleitet. Der Zustand kann durch Waschen der Nase mit einer Lösung von Meersalz gelindert werden.

    Schwäche und Schwindel aufgrund einer physiologischen Abnahme des Hämoglobins.

    Deine Gefühle in der 22. Woche

    Üblich und akzeptabel in Woche 22 sind Sodbrennen, Rückenschmerzen und Schwellungen der unteren Extremitäten. Aber die ziehenden oder krampfartigen Schmerzen im Unterbauch sollten die schwangere Frau alarmieren, besonders wenn sie permanent und obsessiv sind. Erhöhen Sie den Ton der Gebärmutter in Kombination mit Rückenschmerzen und blutigem Ausfluss - alarmierende Glocke! Bitten Sie sofort um Hilfe.

    Ab Woche 22 können Brexton-Higgins-Trainingskämpfe auftreten, die unregelmäßig sind, keine schmerzhaften Empfindungen hervorrufen und nicht von Blutungen begleitet werden.

    Entladung aus dem Genitaltrakt

    Die Art der Entladung in diesem Stadium der Schwangerschaft ist leicht, mäßig, mit einem unauffälligen säuerlichen Geruch. Eine Veränderung der Farbe der Sekrete in Richtung Gelb oder Grün deutet auf ein Auftreten der Infektion hin, die unbedingt behandelt werden muss - eine unbehandelte Infektion aus der Vagina kann in die Gebärmutterhöhle gelangen und das Baby infizieren.

    Es sollte keine blutige Entladung aus dem Genitaltrakt geben. Wenn auch nur geringfügige Flecken festgestellt werden, ist die Hilfe eines Frauenarztes erforderlich.

    Blutungen können nach dem Geschlechtsverkehr, insbesondere bei Erosion, schleimig werden. Eine solche Quelle kann aber nur von einer Frau aus mit Hilfe von Spiegeln betrachtet werden. Liegen keine Schleimhautverletzungen vor, kann die Ursache für die Blutung ein Plazentaschrott sein. Ein heller Ausfluss weist auf eine kürzlich aufgetretene Ablösung hin, ein dunkelbrauner, lang anhaltender Fall.

    Ein signifikanter Flüssigkeitsaustritt kann auf ein Austreten von Fruchtwasser hinweisen. Zur Diagnose spezielle Tests durchführen und Ultraschall erzeugen.

    Sehen Sie sich das Video an: Schwangerschaft - 22. Woche SSW 21 (November 2019).

    Loading...