Siebter Monat der Schwangerschaft

Der siebte Monat beginnt am 28. und endet an der 31. Geburtswoche. Gemäß der Schwangerschaftstabelle pro Monat beträgt dieser Zeitraum in Kalenderwerten 30 Wochen und 6 Tage.

Es wird vermutet, dass der 7. Monat die Zeit der „Entwicklung des Nestes“ ist, da die zukünftige Mutter in dieser Zeit bereits die bevorstehende Geburt realisiert, die ihr erst vor wenigen Monaten als Ereignis einer fernen Zukunft erschien.

Bauch 7 Monate schwanger

Im siebten Monat erreicht der Magen eine beeindruckende Größe. Die Gebärmutter steigt bereits 28-30 cm über dem Busen an, so dass alle inneren Organe übertragen und unterstützt werden. Aufgrund des aktiven Wachstums des Babys und der Zunahme des Uterusvolumens beginnt es häufiger zu schmerzen und den Unterbauch zu ziehen - diese körperlichen Beschwerden können mit Hilfe eines speziellen Verbandes beseitigt werden. Wenn die Schmerzen nicht vergehen, muss ein Gynäkologe konsultiert werden, um die Gefahr einer Frühgeburt auszuschließen.

Ab der 30. Woche nimmt der Fötus weiterhin aktiv zu und füllt den Uterus bereits vollständig aus. Seine Bewegungen werden deutlicher. Durch die Stöße des Babys wird der Uterus zunehmend tonisiert, der Magen verhärtet sich stark - dies ist ein normales Phänomen, das keinen Anlass zur Sorge geben sollte.

Das Aussehen des Abdomens ändert sich ebenfalls - ein dunkler Streifen zieht in der Mitte von der Brust zum Schambein und es bilden sich Dehnungsstreifen auf der Haut. Diese Prozesse sind mit hormonellen Veränderungen verbunden, die die Elastizität der Haut verringern, sowie mit den Merkmalen einer interessanten Position (große Früchte, Polyhydramnion, große Gewichtszunahme).

Es ist nicht ungewöhnlich, dass ein Baby 7 Monate klein bleibt, was Frauen beunruhigt. Es gibt keine Gründe für Panik, wenn Ihr Gewicht und die Höhe des Uterusbodens normal sind. In diesem Fall kann der Arzt einen zusätzlichen Ultraschall verschreiben, um die Wachstumsverzögerung des Fötus und den Wassermangel zu beseitigen.

Schwangerschaft 7 Monate: fetale Entwicklung

In der 28. Woche ist das Baby bereits vollständig ausgebildet und kann bereits außerhalb des Bauches der Mutter leben. Sein Gewicht erreicht 1,5 kg und das Wachstum - 38-40 cm, die Haut wird rosa und das Fettgewebe sammelt sich weiter an.

Fetale Entwicklung:

  • Das Lungensystem vervollständigt die Formation - das Baby kann bereits die ersten Atembewegungen ausführen, das Beatmungssystem ist jedoch noch unterentwickelt.
  • der Fötus ist vollständig Genitalien gebildet,
  • Das Baby kann bereits gut Stimmen hören und unterscheiden
  • erste haare erscheinen auf dem kopf,
  • das Gehirn und die Nervenzellen arbeiten aktiv, wodurch die Krume Schmerzen fühlen kann,
  • gut entwickeltes Spektrum an Gefühlen - Berührung, Geruch, Geschmack und Anblick,
  • Das Kind ist sehr energisch und manchmal sogar hyperaktiv.
Im siebten Monat befindet sich das Baby bereits vor der Geburt in der richtigen Position und liegt mit dem Kopf nach unten. In der 32. Woche wird er eng im Bauch seiner Mutter und er fängt an, vor dem generischen Prozess an Stärke zu gewinnen, und daher ist es weniger wahrscheinlich, dass er pusht.

In den meisten Fällen wird die erhöhte Aktivität oder Ruhe des Kindes im Bauch der Mutter als normal angesehen. Der Gynäkologe kann jedoch eine zusätzliche Ultraschalluntersuchung vorschreiben, um sicherzustellen, dass der Fötus nicht hypoxisch ist und sich verzögert.

7 Monate Schwangerschaft: Was passiert

Der siebte Monat hat seine eigenen "Launen", die mit Unbehagen und Unannehmlichkeiten behaftet sind. Seine Hauptsymptome sind falsche Kontraktionen, Sodbrennen und Verstopfung, die vor dem Hintergrund einer raschen Zunahme des Abdomens auftreten.

Zeichen des siebten Monats:

  1. Die Symptome des ersten Trimesters können bis zur 30. Woche zurückkehren - leichte Übelkeit und Schwindel.
  2. Erhöhtes Schwitzen, schneller Herzschlag.
  3. Zunehmende "Trägheit" - Mamas Bewegungen werden ungeschickt.
  4. Erhöhte Rücken- und Rückenschmerzen.
  5. Das Auftreten von Ödemen.
  6. Schlaflosigkeit
  7. Hämorrhoiden.
  8. Schwindel.
  9. Koliken in der Seite.
  10. Häufiges Wasserlassen.
Alle diese Symptome sind normal, wenn sie mild sind und schnell vergehen. Angstzustände sollten zu Erbrechen und anhaltender Übelkeit führen - sie können auf eine Vergiftung oder eine späte Toxizität hinweisen, die für den Fötus gefährlich sind.

Geburten im siebten Schwangerschaftsmonat: Folgen, Ursachen

Die größte Gefahr im siebten Monat ist die Frühgeburt, die von der 28. bis zur 36. Woche stattfindet. Sie werden zu einer echten Herausforderung für Mütter und Babys, die noch nicht bereit sind, selbständig zu leben. Frühgeborene benötigen nach der Geburt eine langfristige und sorgfältige Pflege, da ihre „unreifen“ Lungen nicht mehr vollständig atmen können.

Die Gründe für die Geburt eines Kindes im Alter von 7 Monaten können sein:

  • unkontrollierte Medikamente,
  • Erkältung mit Husten
  • übermäßige Gewichtszunahme (normalerweise nimmt eine schwangere Frau zu diesem Zeitpunkt 8-10 kg zu),
  • Infektion,
  • aktives Sexualleben, Gewichtheben,
  • Stress und Unterernährung,
  • Pathologie des Gebärmutterhalses und der Plazenta previa.
Die Folgen vorzeitiger Wehen sind für eine Frau und ein Kind schwerwiegend und gefährlich. Für die Mutter bedeutet dies eine postpartale Depression, und für ein Baby sind sie mit unterschiedlichen Pathologien behaftet.

In jedem Fall keine Panik. Moderne Entbindungskliniken sind mit Intensivstationen für Frühgeborene ausgestattet - sie verfügen über spezielle Geräte, die die Lunge, die Nahrung und die Vitalität eines vor der Geburt geborenen Kindes belüften. Und obwohl Mutter und Neonatologen viel Zeit und Mühe aufwenden müssen, um das Baby zu verlassen, ist das Ergebnis in den meisten Fällen positiv - das Baby erholt sich mit der Zeit vollständig und unterscheidet sich nicht von Vollzeitbabys.

Abtreibung im 7. Schwangerschaftsmonat

Abtreibung (künstliche Geburt) nach 7 Monaten wird nur aus medizinischen Gründen durchgeführt. In allen anderen Fällen ist eine rechtliche Durchführung nicht möglich - ein Schwangerschaftsabbruch in den späteren Perioden wird strafrechtlich verfolgt.

Die Hauptindikation für eine spätzeitige medizinische Abtreibung ist eine Fehlgeburt oder der Tod des Fötus, genetische Pathologien und gefährliche Infektionskrankheiten der Mutter, für die es unmöglich ist, ein gesundes Kind zu gebären.

Schwangerschaftsausscheidung nach 7 Monaten

Zuteilungen für 7 Monate fangen an, die Frau buchstäblich zu „überfluten“. Dieses Phänomen wird als normal angesehen, wenn die Entladung keinen ausgeprägten Farbton und Geruch aufweist, nicht schäumt und nicht gerinnt.

Es lohnt sich, darauf zu achten, wenn es gibt:

  • Blutungen, sie können ein Symptom für vorzeitige Wehen oder eine Plazentaunterbrechung sein,
  • rosa Entladung, die das Austreten von Fruchtwasser bedeuten kann,
  • braune Entladung signalisiert Auffälligkeiten im Fötus,
  • gelbe oder grüne Entladung ist ein Zeichen der Infektion.
In all diesen Fällen ist eine dringende Konsultation durch einen Gynäkologen erforderlich, der auch bei geöffneten Blutungen umgehend eine geeignete Therapie durchführen kann, um das Einsetzen der Wehen zu verhindern.

In der 30. Woche treten häufig Entladungen in der Brust auf - dies ist Kolostrum mit einer gelblichen Färbung und einer dicken, dehnbaren Konsistenz. Das Auftreten von Kolostrum deutet darauf hin, dass in der Brust der Vorbereitungsprozess mit der bevorstehenden Geburt und der Fütterung des Babys begann.

Wenn Sie kein Kolostrum haben, gilt dies ebenfalls als Norm und bedeutet nicht, dass Milch nach der Geburt des Kindes nicht mehr erscheint. Dieser Prozess ist individuell, daher lohnt es sich nicht, die „Milchigkeit“ der zukünftigen Mutter zu beurteilen.

Übelkeit im siebten Monat schwanger

Unterleibsbeschwerden und leichte Übelkeit sind fast ständige Begleiter der schwangeren Frau in der 30. Woche. In den meisten Fällen treten diese Symptome aufgrund physiologischer Veränderungen auf, die mit einer Erhöhung des Uterusvolumens einhergehen, wodurch die inneren Organe der schwangeren Frau nicht normal funktionieren können. Später spürbare Übelkeit ist ungefährlich und wird von Müttern leicht toleriert.

Ein dringender Alarm sollte sein, wenn die Übelkeit ausgesprochen ist, sich ständig manifestiert und von Erbrechen begleitet wird. Dies können Anzeichen einer späten Toxizität sein, die für das Baby gefährlich ist.

Warum kann es zu einer späten Toxikose kommen? Aufgrund von Mangelernährung, unzureichenden Mengen an Eiweiß und Vitaminen, Nieren- und Leberversagen, ungesunder Lebensweise.

Schmerzen im 7. Schwangerschaftsmonat

In den späteren Perioden bereitet sich der Körper aktiv auf die Geburt vor und führt daher aktiv "Schmerzübungen" durch. Meistens können im Zeitraum von 28 bis 32 Wochen Schmerzen im unteren Rücken, Rücken und Bauch auftreten. Sie sind eine Folge des Drucks der Gebärmutter auf die inneren Organe und Gelenke der Frau. Machen Sie sich keine Sorgen und sorgen Sie sich nicht um jedes unangenehme Gefühl - wenn der Schmerz nicht zum Ausdruck kommt und nur von kurzer Dauer ist, gelten sie als die Norm.

Oft fängt der Nabel im siebten Monat an zu schmerzen. Dies ist auch ein normales Phänomen, das durch das aktive Wachstum der Gebärmutter verursacht wird. Die Ursache für Schmerzen in der Bauchmitte ist auch die Schwächung der Bauchmuskulatur, wodurch der Nabel sogar ausfallen kann. Es gibt keinen Grund zur Panik - nach der Geburt wird alles zusammenfallen und der Schmerz vergehen.

Sex im 7. Monat der Schwangerschaft

Spätes Sexualleben sollte am besten gestoppt werden, da jede unachtsame Bewegung oder Kontraktion der Gebärmutter während des Orgasmus eine Frühgeburt hervorrufen kann.

Erlaubt Ihnen das sexuelle Verlangen jedoch nicht, in Frieden zu leben, kann die Frage der Zulässigkeit des Geschlechts mit dem Frauenarzt erörtert werden. Der Arzt kann Ihren Zustand angemessen einschätzen, mögliche Bedrohungen beseitigen und Empfehlungen zum intimen Leben abgeben.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Frauen während der Schwangerschaft über Selbstbefriedigung nachdenken, besonders wenn der Ehegatte sich rundweg weigert, Kontakt aufzunehmen, und sich Sorgen um das Baby macht. Es gibt auch keine eindeutige Antwort auf diese Frage - Psychologen glauben, dass schwangere Frauen masturbieren können und sogar müssen, da alles, was der Mutter Freude bereitet, gut für den Fötus ist. Gynäkologen warnen jedoch, dass Selbstzufriedenheit nur dann zulässig ist, wenn es keine Kontraindikationen gibt.

Kann ich im Alter von 7 Monaten schwanger werden?

Im siebten Monat, als der lang ersehnte Mutterschaftsurlaub kam, planen viele Mütter zu reisen, da ihnen klar ist, dass sie sich in naher Zukunft nicht mehr um das Baby kümmern müssen. Kann ich spät reisen und fliegen? Es gibt keine eindeutige Antwort auf diese Frage - alles hängt vom Verlauf der Schwangerschaft ab.

Die Gefahren des Fluges in 28-32 Wochen:

  1. Druckabfälle, die zu vorzeitiger Wehen führen können,
  2. Sauerstoffmangel, der im Flugzeug während des Fluges auftritt,
  3. Stagnation des Blutes bei längerem Sitzen,
  4. mögliche Strahlenbelastung,
  5. Verletzungsgefahr.
Unerwünscht zu dieser Zeit und Reise zum Meer. Die Sonne und exotische bis zur 30. Woche gelten nicht als die besten Freunde der Schwangeren.

Ernährung nach 7 Monaten der Schwangerschaft

Das späte Menü ist praktisch das gleiche wie das allgemeine schwangere Menü, auf das Frauen unmittelbar nach der Geburt eines Kindes umsteigen sollten. Trotzdem sollte die werdende Mutter verstehen, dass sie jetzt zu zweit essen sollte, aber nicht in quantitativer, sondern in qualitativer Form.

Die Diät sollte beinhalten:

  • hochwertige Proteine,
  • Lebensmittel, die reich an Fettsäuren sind
  • eisenhaltige Produkte
  • "Richtige" Kohlenhydrate,
  • "Lieferanten" von Fasern.
Unter diesem Begriff sind alle Arten von „Süßigkeiten“ zulässig: Eis, Schokoriegel, Kuchen - all dies ist möglich, aber vorsichtig, ohne Missbrauch.

Was kann und was nicht im 7. Schwangerschaftsmonat sein?

Ab der 30. Woche nach der Anmeldung des Mutterschaftsurlaubs bereiten sich zukünftige Mütter aktiv auf die Entbindung vor - Reparaturen im Kindergarten, Möbelverlagerung, „Generierung“ einer Wohnung unter Vergessen der elementaren Vorsichtsregeln.

Denken Sie daran! Volle Ruhe und Spaziergänge in den späteren Phasen sind für Sie und das Baby wichtiger als die Reinigung. Daher ist es besser, diese Zeit der Auswahl der Kleidung für den zukünftigen Erben zu widmen, um eine Schule für schwangere Frauen zu besuchen, in der Sie mental auf den bevorstehenden Prozess vorbereitet sind.

Kategorisches "Nein" des siebten Monats:

  1. Rauchen und Alkohol
  2. körperliche Aktivität
  3. Überlastung und Stress
  4. Medikamente ohne ärztliche Verschreibung,
  5. enge Kleidung und hohe Absätze,
  6. Kontakt mit Haushaltschemikalien,
  7. Gewichtheben.
Und was am wichtigsten ist, denken Sie daran: Eine Schwangerschaft im Alter von 7 Monaten bedeutet, dass nur noch 8 bis 10 Wochen verbleiben, bevor Sie das lang ersehnte Baby treffen. Nach dieser Zeit müssen Sie die Ruhe und den Frieden für eine lange Zeit vergessen. Genießen Sie deshalb diese gesegnete Zeit, ruhen Sie sich aus und sparen Sie Ihre Kraft vor der nächsten Geburt.

Fetale Entwicklung im siebten Schwangerschaftsmonat (von 25 bis 28 Wochen)

25 Wochen (wahres fötales Alter 23 Wochen). Das Fruchtwachstum beträgt bereits 30-31 cm., Gewicht 650-700 g. Sie erhöhen die Muskelmasse, verlängern und stärken das Skelett. Die Veränderungen in der Lunge gehen weiter: Sie werden immer mehr zu Zellen, die Tenside produzieren - eine spezielle Substanz, die das Zusammenkleben der Alveolen verhindert und deren Glättung erleichtert. Nur unter dieser Bedingung kann die Lunge atmen! Der Hauptbestandteil des Tensids - die sogenannten Phospholipide - befindet sich auch im Fruchtwasser (Fruchtwasser) (dieser Lebensraum des Fötus beträgt übrigens jetzt etwa 700 ml). Wenn die Gefahr einer Frühgeburt besteht, kann anhand des Phospholipidspiegels im Fruchtwasser beurteilt werden, wie lebensfähig das Kind ist.

Sechsundzwanzig Wochen (wahres fötales Alter 24 Wochen). Wachstum einer Frucht bereits 31-32 cm, Gewicht 700-800 gr. Bei Jungen beginnt in dieser Zeit ein sehr wichtiger Prozess - die Hoden aus der Bauchhöhle, wo sie gebildet wurden, steigen in den Hodensack. Dieser Vorgang dauert mehrere Wochen. Diese Woche fängt das Kind schon an, die Augen ein wenig zu öffnen. Zu diesem Zeitpunkt waren sie fast vollständig geformt, alle Schichten des Augapfels sind jetzt genau so, wie sie bei der Geburt sein werden. Das Kind hat blaue Augen, unabhängig von der Rasse, die endgültige Augenfarbe wird erst wenige Monate nach der Geburt klar.

Siebenundzwanzig Wochen (wahres fötales Alter 25 Wochen). Das Fruchtwachstum beträgt bereits 33-35 cm. Das Gewicht beträgt 900-950 g. Die Hörorgane sind jetzt so perfekt, dass die Geräusche der Außenwelt Teil des Lebens des Fötus werden. Mutters Herzschlag - jetzt für ihn die wunderbarste, beruhigendste Musik der Welt. Und nach der Geburt wird sich das Baby mit seiner Mutter in den Armen für eine lange Zeit beruhigen, verzaubert von vertrauten Rhythmen. Er unterscheidet zwischen elterlichen Stimmen - es ist wichtig, dass sie ruhig und wohlwollend sind. Die Haut des Babys ist durch das Schwimmen im Fruchtwasser sehr faltig und bleibt nach der Geburt einige Wochen lang erhalten.

Achtundzwanzig Wochen (wahres Fetenalter 26 Wochen). Das Wachstum einer Frucht beträgt ca. 35 cm. Das Gewicht beträgt ca. 1000-1100 g. Das Kind nimmt die gesamte Gebärmutterhöhle ein, kann aber dennoch seine Position ändern. Flusenhaare bedecken seinen Körper immer noch großzügig, die Beine gekreuzt und eingeklemmt, die Arme bis zur Brust ausgestreckt. Die Augenbrauen sind gut entwickelt, die Ringelblume reicht jedoch nicht bis zu den Spitzen winziger Finger. Er kann lächeln, die Stirn runzeln. Leidet immer noch, wenn die Mutter raucht oder in einem Raum voller Tabakrauch ist, wenn sie nervös ist.

Das Geschlecht des Kindes wurde bereits endgültig festgestellt. Die Hoden des Jungen beginnen in den Hodensack abzusteigen, und die Mädchen nehmen die Vagina heraus. Ein 28 Wochen altes Baby kann nicht alleine leben - hauptsächlich aufgrund der Unterentwicklung der Lunge. Aber wenn er in dieser Zeit geboren wird, ist es einfacher als im Vormonat, ihn zu verlassen. Dies erfordert spezielle Ausrüstung und den Einsatz von Neonatologen. Schließlich soll das Baby noch 12 Wochen wachsen und sich entwickeln.

Arztbesuch im siebten Schwangerschaftsmonat (25 bis 28 Wochen)

Was können Sie diesen Monat bei einem Arztbesuch erwarten:

  • Einschätzung der Größe und Höhe des Uterusbodens,
  • Gewichtskontrolle (ggf. Besprechung der Fastentage) und Blutdruck,
  • Urinanalyse,
  • biochemische Analyse von Blut, einschließlich der Bestimmung von Glukose im Blut - um das Auftreten von Diabetes nicht zu verpassen, schwangere Frauen,
  • Hämostasiogramm. Diese Blutuntersuchung bietet die Möglichkeit herauszufinden, wie sich der Fötus entwickelt, ob eine Plazenta-Insuffizienz droht, was die Blutgerinnung der Mutter ist und ob es während der Geburt zu Blutungen kommt.
  • Während einer normalen Schwangerschaft wartet eine zweite geplante Ultraschalluntersuchung auf Sie, damit der Arzt sicherstellt, dass sich das Baby so entwickelt, wie es sein sollte.

Ihre Gefühle im siebten Monat der Schwangerschaft

Ab dem siebten Monat verlangt der Körper von Ihnen, dass Sie Ihren Lebensstil ändern - ob Sie es mögen oder nicht. Nur mit dieser Schwangerschaftsperiode werden Sie nicht in der Lage sein, Dinge in Ihrem üblichen Tempo zu tun. Sie bilden einen watschelnden Gang, der für schwangere Frauen charakteristisch ist. Die Venen in der Brust beginnen sich deutlich zu zeigen. Kolostrum kann aus der Brust freigesetzt werden, aber wenn Sie kein Kolostrum haben, machen Sie sich keine Sorgen - dies ist kein Zeichen dafür, dass Sie wenig Milch haben und nicht stillen können. Fettablagerungen können sich auf dem Bauch, den Oberschenkeln und dem Gesäß bilden.

Im dritten Trimester befindet sich 45 Prozent mehr Blut in Ihrem Körper als vor der Schwangerschaft. Um diese zusätzliche Flüssigkeit zu pumpen, muss das Herz härter arbeiten: Die Herzfrequenz steigt um etwa zehn Schläge pro Minute, und mit jeder Verringerung steigt das durch das Herz fließende Blutvolumen um 30 Prozent. Diese Veränderungen erreichen Mitte der Schwangerschaft ihren Höhepunkt und Sie haben möglicherweise das Gefühl, dass Ihr Herz mit erhöhtem Stress arbeitet.

Viele Frauen in der zweiten Hälfte der Schwangerschaft leiden unter Herzklopfen, insbesondere bei plötzlichen Positions- oder Bewegungsänderungen. Herzklopfen verschwinden wenige Wochen nach der Geburt. Der Puls verlangsamt sich und das Kreislaufsystem kehrt in den Zustand vor der Schwangerschaft zurück.

Ihre Gebärmutter hat jetzt die Größe eines Fußballs und erhebt sich 26-28 cm über dem Schoß (ca. 8 cm über dem Nabel). Sie drückt bereits auf das Zwerchfell im subkostalen Bereich und verdrängt den Magen. All diese Faktoren führen zusammen mit den Wirkungen von Progesteron, das die Arbeit des Magens verlangsamt, dazu, dass Magensaft manchmal in die Speiseröhre aufsteigt und Sodbrennen verursacht, insbesondere nach einer schweren Mahlzeit.

Die Höhe des Uterusbodens

Die Höhe des Uterusbodens ist einer der einfachsten Tests zur Beurteilung der Entwicklung des Fötus. Wenn die Messungen in die regulatorischen Parameter passen, geht alles gut, die Frucht wächst so, wie es in diesen Begriffen sein sollte. Wenn sich jedoch herausstellt, dass der Uterus unter dem festgelegten Indikator liegt, besteht Grund zur Beunruhigung. Die Ursachen für eine verzögerte Entwicklung des Fetus können unterschiedlich sein, sind jedoch häufiger auf eine Plazenta-Insuffizienz zurückzuführen. Voraussetzung für sein Auftreten ist eine langanhaltende Bedrohung durch Schwangerschaftsabbruch, Toxikose, eine Virusinfektion einer Frau, beispielsweise die Grippe.

Es passiert und umgekehrt: die Größe der Gebärmutter mehr bestimmte Normen. Dies ist ein alarmierendes Phänomen! Ein zu großer Uterus weist entweder auf mehrere Feten oder zu große Mengen Fruchtwasser hin. Diese Komplikation wird am häufigsten durch eine Infektion verursacht. Hierbei handelt es sich in der Regel um bedingt pathogene Mikroben mit Viren wie Herpes oder Cytomegalievirus, die sich im Uterusendometrium ansiedeln.

Nach 16 Schwangerschaftswochen liegt der Uterusboden 6-7 cm über dem Schambein und nähert sich dem mittleren Abstand zwischen Nabel und Schambein.

Nach 20 Schwangerschaftswochen befindet sich die Unterseite der Gebärmutter 12 cm über dem Schambein oder 2 Finger über dem Nabel. Der Wert entspricht dem Kopf eines Erwachsenen.

Nach 24 Wochen befindet sich die Unterseite der Gebärmutter ungefähr auf Höhe des Nabels und 18 bis 20 cm vom Schamgelenk entfernt.

Nach 28 Schwangerschaftswochen ist die Unterseite der Gebärmutter 24 bis 26 cm über dem Schambein oder 2 bis 4 Querfinger über dem Nabel tastbar.

Nach 32 Wochen befindet sich der Uterusboden in der Mitte des Abstandes zwischen Nabel und Xiphoid und die Höhe des über dem Schambein stehenden Bodens beträgt 28-30 cm.

Nach 36 Wochen befindet sich die Unterseite der Gebärmutter im Xiphoid-Prozess und die Seiten berühren den Rand der Rippenbögen oder 34-36 cm über dem Schambein. Dies ist der höchste Stand der Unterseite der Gebärmutter.

Bei 40 Wochen - der Boden der Gebärmutter fällt auf die Mitte des Abstandes zwischen dem Nabel und dem Xiphoid-Prozess (Niveau von 32 Wochen Schwangerschaft), ist 37 - 38 cm.

Allgemeine Empfehlungen für den siebten Monat der Schwangerschaft

Gerade halten, damit sich die Wirbelsäulenverformung bei Gewichtszunahme nicht entwickelt. Wenn Sie immer noch nicht wissen, welche Geburtsklinik und welcher Arzt Ihre Geburt haben wird, ist es Zeit, darüber nachzudenken. In der Tat wird ein guter Arzt, dem Sie vertrauen können, Ihr wahrer Helfer bei der Arbeit. Melden Sie sich für Geburtsvorbereitungskurse an, kostenlose Kurse finden in Frauenkliniken statt.

Die Labortests dieses Monats


  • Urinanalyse,
  • biochemische Analyse von Blut, einschließlich der Bestimmung von Glukose im Blut - um das Auftreten von Diabetes nicht zu verpassen, schwangere Frauen,
    Hämostasiogramm. Diese Blutuntersuchung bietet die Möglichkeit herauszufinden, wie sich der Fötus entwickelt, ob eine Plazenta-Insuffizienz droht, was die Blutgerinnung der Mutter ist und ob es während der Geburt zu Blutungen kommt.
  • Ende der 28. Woche bestehen Frauen mit Hyperandrogenismus erneut einen Urintest für die sogenannte Ausscheidung von 17 Ketosteroiden: In diesem Monat kann die Produktion des männlichen Hormons Androgen wieder „springen“.
  • Während einer normalen Schwangerschaft wartet eine zweite geplante Ultraschalluntersuchung auf Sie, damit der Arzt sicherstellt, dass sich das Baby so entwickelt, wie es sein sollte.

Einige Merkmale der Zeit


Am Ende des 2. - 3. Trimesters können Sie durch unangenehme Magenbrandgefühle (Sodbrennen) gestört werden. Der saure Mageninhalt wird in die untere Speiseröhre geworfen und beginnt die empfindliche Schleimhaut zu reizen. Warum passiert das?

Die untere Speiseröhre hat einen Schließmuskel - eine Klemme, die sich leicht öffnet, wenn Nahrung in den Magen gelangt (dann reichen nur 4 mm Quecksilber). Aber in der entgegengesetzten Richtung - vom Magen aus - wird er nichts verpassen und einen Druck von 80 mm Hg aufrechterhalten. Art. Normalerweise ist der Schließmuskel dicht geschlossen.

Bei schwangeren Frauen ist der Tonus der glatten Muskulatur, einschließlich des Schließmuskels der Speiseröhre, aufgrund der entspannenden Wirkung des Schwangerschaftshormons Progesteron signifikant verringert. Und der im siebten Monat erhöhte Uterus trägt zu einem Anstieg des intraabdominalen Drucks bei, wodurch auch verhindert wird, dass sich der Schließmuskel fest schließt.

In der Regel beginnt das Sodbrennen einige Zeit nach dem Essen, insbesondere wenn die werdende Mutter nach dem Abbruch des Regimes fetten, würzigen und schwarzen Kaffee getrunken hat. Aber häufig verursachen süßes Sodbrennen, Schwarzbrot, saure Beeren und Früchte Sodbrennen. Dieser Zustand kann mehrere Minuten und Stunden dauern und sich viele Male erneuern und wiederholen.

Es kommt vor, dass das Sodbrennen zunimmt, wenn sich eine Frau hinlegt, sich hin und her dreht und viele feststellen, dass sie sich auf der linken Seite häufiger Sorgen macht. Manche Menschen haben nachts, während des Schlafs Sodbrennen, und wenn sie aufwachen, versucht die Frau normalerweise aufzustehen, im Zimmer herumzulaufen, Wasser zu trinken, etwas zu essen. Verursacht Sodbrennen oder erhöht die Krümmung ihres Körpers beim Waschen der Kleidung und beim Anziehen der Stiefel. Unangenehme Empfindungen unter dem Löffel gehen manchmal mit einem Gefühl der Melancholie und Depression einher, es kann rülpsen und sogar Schmerzen hinter dem Brustbein geben.

Bei lang anhaltendem und schmerzhaftem Sodbrennen sollten Sie einen Allgemeinarzt oder Gastroenterologen konsultieren. Dies kann ein Symptom für eine Störung des Verdauungssystems sein.
Nicht zu viel essen, Schräglagen vermeiden, nichts tun, was den Bauch belasten würde, keine engen Gurte tragen.
Essen Sie oft (5-6 mal am Tag) in kleinen Portionen. Nützliche Produkte mit alkalischen Eigenschaften, die sogenannten Lebensmittel-Antazida: Rahm, Sauerrahm, Hüttenkäse, weichgekochte Eier, Dampfomeletts, gekochtes mageres Fleisch (Fisch, Geflügel), Butter und Pflanzenöl, Weißbrot (vorzugsweise gestern).
Kochen Sie Gemüse und bei anhaltendem Sodbrennen - auch abwischen, pürieren. Äpfel und andere Früchte werden am besten gebacken. Nehmen Sie gedämpfte Pflaumen in die Nahrung auf, um Verstopfung vorzubeugen - jede Anstrengung führt zu einem Anstieg des intraabdominalen Drucks. Fetthaltiges Fleisch und Fisch, feuerfeste tierische Fette (Lamm, Gans), würzige Saucen und Gewürze, saure Beeren und Früchte sowie deren Säfte, Gemüse mit groben Ballaststoffen (Weißkohl, Radieschen, Radieschen, Zwiebeln), Schwarzbrot vollständig ausschließen , Schokolade, kohlensäurehaltige und kohlensäurehaltige Getränke, heißer Tee, Kaffee.
Nach dem Essen ist es nützlich, zu stehen, zu sitzen, aber nicht zu Bett zu gehen - das Essen verlässt den Magen schneller. Abendessen, mach es dir einfach, ohne Fleischgerichte, und bis zum Einschlafen für 3-4 Stunden nicht mehr essen. Schlafen Sie mit erhobenem Kopf.
Zur Linderung von Sodbrennen eignen sich zukünftige Mütter ideal für Medikamente mit der allgemeinen Bezeichnung „nicht resorbierbare Antazida“, die Salzsäure im Magen neutralisieren und adsorbieren. Sie selbst werden nicht aufgenommen. Dies sind zum Beispiel Alfogel, Maalox.

Nehmen Sie kein Backpulver gegen Sodbrennen. Das Einsetzen der Linderung ist kurzlebig, da Soda bei der Wechselwirkung mit Magensaft Kohlensäure bildet, die einen ausgeprägten sozogonalen Effekt hat: Ein zusätzlicher Teil der Salzsäure wird freigesetzt und bald wird das Sodbrennen mit einer neuen Kraft erneuert.

Für schwangere Frauen ist die Einnahme von Soda doppelt ungeeignet. Backpulver ist schließlich Natriumbicarbonat, und ein Überschuss an Natrium führt zum Auftreten oder zur Verstärkung von Ödemen, die in der zweiten Hälfte der Schwangerschaft nicht ungewöhnlich sind.


Das wichtigste Ereignis dieser Zeit: Das fetale Gehirn stellt die stärksten Verbindungen zum Allerheiligsten des endokrinen Systems her - der Nebennierenrinde. Die Folge dieser Vereinigung ist die Produktion von Hormonen durch sie, die für das Kind zur zukünftigen Anpassung an die Lebensbedingungen nach der Geburt notwendig sind. Die Hypophyse beginnt zu reifen: Jetzt produziert sie unabhängig vom mütterlichen Organismus Wachstumshormon.

Das Kind nimmt die gesamte Gebärmutterhöhle ein, kann aber dennoch seine Position ändern. Flusenhaare bedecken seinen Körper immer noch großzügig, die Beine gekreuzt und eingeklemmt, die Arme bis zur Brust ausgestreckt. Die Augenbrauen sind gut entwickelt, die Ringelblume reicht jedoch nicht bis zu den Spitzen winziger Finger.

Er kann lächeln, die Stirn runzeln. Leidet immer noch, wenn die Mutter raucht oder in einem Raum voller Tabakrauch ist, wenn sie nervös ist.

Ein 28 Wochen altes Baby kann nicht alleine leben - hauptsächlich aufgrund der Unterentwicklung der Lunge. Aber wenn er in dieser Zeit geboren wird, ist es einfacher als im Vormonat, ihn zu verlassen. Dies erfordert spezielle Ausrüstung und den Einsatz von Neonatologen. Schließlich soll das Baby noch 12 Wochen wachsen und sich entwickeln.

Fötales Wachstum bis zum Ende der 28. Woche 35 cm, Gewicht 1000-1300 g.

Das Baby ist im siebten Monat schwanger

In den letzten sechs Monaten hat sich das intrauterine Leben des Babys aus einem kleinen Ei zu einem vollwertigen und fast vollständig ausgebildeten Mann entwickelt. Alle seine Organe und Systeme sind bereits gebildet, und jetzt werden sie nur noch verbessert und bereiten sich auf die Arbeit unter den Bedingungen der Außenwelt vor. Hier sind die Lungen, obwohl sie gebildet werden und sogar die ersten Atembewegungen ausführen, noch nicht für eine unabhängige Beatmung bereit. Zur gleichen Zeit, wenn das Baby plötzlich „beschließt“, vorzeitig geboren zu werden, werden das Vorhandensein spezieller Ausrüstung und die Bemühungen von Neonatologen fast 90% seines Überlebens sicherstellen.

In diesem Monat nimmt das Kind weiterhin aktiv zu - subkutanes Fett sammelt sich intensiv an, die Haut glättet sich allmählich. Obwohl es mittlerweile ungewöhnlich ist, dass eine erwachsene Person rosa und ziemlich dünn ist, leuchten Blutgefäße durch sie hindurch.

Die Krume für die gesamte Zeit seines intrauterinen Lebens ist bereits so stark gewachsen, dass sie jetzt fast den gesamten Raum des Uterus einnimmt. Es stimmt, es kann sich immer noch darin bewegen und von innen auf den Bauch ihrer Mutter "klopfen". Und die Bewegungen des Kindes sollten beachtet werden: Übermäßige Aktivität des Babys kann auf Unbehagen hinweisen - bei häufigen und starken Erschütterungen kann es sein, dass es nicht genug Luft hat oder sich auch Sorgen um seine Mutter macht, wenn sie nervös und ängstlich ist.

In diesem Stadium endet die Bildung des Fortpflanzungssystems: Die Jungen haben Hoden im Hodensack, die Mädchen haben eine Klitoris, aber die Schamlippen bleiben weiterhin offen.

Das Kind sammelt weiterhin Phosphor, Eisen und Kalzium an, die Knochen sind voll ausgebildet, aber immer noch sehr zerbrechlich. Das Herz des Babys schlägt deutlich, und Mama und Papa können sogar versuchen, das Geschlecht des Babys selbst zu bestimmen: auf das Herz zu hören. Es wurde festgestellt, dass bei Jungen und Mädchen das Herz unterschiedlich schlägt: bei Jungen - gemessen und ruhig, bei Mädchen - „teilweise“ schneller.

Im siebten Monat der Schwangerschaft sind die Hörgeräte des Kindes bereits gut entwickelt: Er unterscheidet die Geräusche der Außenwelt, hört den Herzschlag seiner Mutter, die Geräusche von Blut, die sich durch ihren Körper und den Darm bewegen. Darüber hinaus weiß das Baby bereits, wie man Stimmen unterscheidet. Experten raten daher, so oft wie möglich mit dem Baby zu sprechen, Schlaflieder zu singen und Märchen zu lesen, einschließlich angenehmer Musik.

Am Ende des Monats beginnt der Lanugo-Flaum allmählich vom Kalb des Babys abzusinken. Die ersten Haare sind bereits auf seinem kleinen Kopf vorhanden, Augenbrauen werden geformt, das Baby öffnet und schließt die Augen. Darüber hinaus ist er bereits in der Lage, Gefühle auszudrücken - manchmal stirnrunzelnd, lächelnd, stirnrunzelnd. Am Ende des siebten Monats wird das Kind etwa 40-41 cm groß und "schwer" bis 1400-1500.

Empfindungen und mögliche Probleme im siebten Monat der Schwangerschaft

Die Gefühle einer Frau im siebten Monat der Schwangerschaft unterscheiden sich tatsächlich nicht von denen des Vormonats. Aber jetzt ist die Frau noch voller und klarer, dass sie kurz davor ist, ihren Hauptzweck im Leben zu erfüllen - einem neuen Menschen das Leben zu geben. In dieser Hinsicht sind Angst und Unruhe im siebten Monat der Schwangerschaft keine Seltenheit.

Zu diesem Zeitpunkt hat die Frau bereits deutlich an Gewicht zugenommen: Die optimale Gewichtszunahme liegt bei 9 bis 10 kg, und danach nimmt das Gewicht weiter zu. Der Magen scheint bereits „unmöglich“ geworden zu sein: Die Haut darauf kann durch Dehnung jucken und jucken, aus dem gleichen Grund können auch rote, längliche Flecken auf dem Magen auftreten. Die Brust hat deutlich zugenommen - jetzt ist Kolostrum wahrscheinlich schon von den Brustdrüsen getrennt. Vernachlässigen Sie nicht die besonderen Mittel gegen Schwangerschaftsstreifen. Andernfalls besteht nach der Geburt die Gefahr, dass Mutti sehr verärgert ist, wenn sie einen unangenehmen Defekt in Form von Schwangerschaftsstreifen an Bauch, Oberschenkeln und Brust findet.

Für die Schwangerschaft in diesem Stadium ist gekennzeichnet durch ein Gefühl einer bestimmten Hitze, vermehrtes Schwitzen, insbesondere nachts, während des Schlafes. Diese Phänomene erklären sich dadurch, dass nun der Stoffwechsel um 20% beschleunigt und das im Körper zirkulierende Blutvolumen erhöht wird.

"Vererbung" vom Vormonat bis zum siebten Monat der Schwangerschaft ist "vererbt" und Schwellung der Extremitäten. Schwellungen treten meist am späten Nachmittag nach dem Stehen oder Sitzen auf. Dies ist auch eine Folge der Ansammlung von Flüssigkeit im Körper, und wenn das Ödem gering ist und die Frau nicht gestört wird, stellen sie normalerweise keine Gefahr dar. Aber wenn die Hände und Füße stark anschwellen, ist es besser, diesbezüglich Ihren Arzt zu konsultieren.

Allgemeine Informationen

Der siebte Monat eröffnet der werdenden Mutter das letzte Drittel der Schwangerschaft. Jetzt betritt sie die Zielgerade und viele beginnen, die Zeit vor der Entbindung zu zählen. Der Monat umfasst 4,5 Kalender- oder 4 Geburtswochen. Wenn wir die Zeit wie Ärzte messen - in geburtshilflichen Wochen und Monaten, dann entsprechen 7 Monate 26, 27, 28 und 29 Wochen. Wenn Sie in solchen Monaten zählen, erhalten Sie in der Schwangerschaft genau 10 Monate, in denen jeweils 4 Wochen.

In den Frauen vertrauten Kalenderwochen dauert die Schwangerschaft 9 Monate. Und die siebte ist 27, 28, 29, 30 Wochen und ein paar Tage von 31 Wochen.

Der siebte Monat im Volk wurde lange als "manchmal nisten" bezeichnet. Im Moment hat eine Frau mehr Freizeit im Zusammenhang mit Mutterschaftsurlaub, viele fangen an, süße Kinder-Kleinigkeiten zu kaufen, ein Haus, einen Kindergarten, eine Reinigung und Ordnung einzurichten.

Diese Periode bedeutet immer noch keine merkliche Verschlechterung des Gesundheitszustands, und daher werden alle Angelegenheiten einer Frau ziemlich leicht und mühsam übertragen, obwohl die ersten Anzeichen von Schwere die werdende Mutter bereits überholen.

Baby-Entwicklung

Das Baby im Mutterleib wächst schnell und nimmt an Gewicht zu. Jetzt ist es wichtig, da das subkutane Fett dem Baby hilft, den Körper nach der Geburt warm zu halten und nicht unterkühlt zu sein. Mama wird sich über süße Rundheit freuen - Wangen, pralle Ärsche, Stifte. In der Zwischenzeit sieht das Kind noch dünn aus, aber dem Neugeborenen schon sehr ähnlich.

Die Lunge reift aktiv - eine Substanz reichert sich in den Alveolen an, die es dem Kleinen ermöglicht, nach der Geburt selbstständig zu atmen - Tensid. Es ist zwar nicht genug für eine unabhängige Atmung, aber wenn die Geburt innerhalb dieses Monats stattfindet, hat das Baby alle Chancen zu überleben und gesund zu sein. Die Prozesse, die zu diesem Zeitpunkt bei der Entwicklung des Fötus auftreten, sind sehr interessant, und es lohnt sich, sie genauer zu betrachten.

Die Zeit, in der das Kind gerne im Fruchtwasser schwamm und Putschversuche unternahm, endete. Mit Beginn der ersten Woche des dritten Trimesters das Baby wiegt fast ein Kilogramm bei einer Zunahme von 37 Zentimetern (im Durchschnitt). Es gibt bereits größere Kinder, es gibt Kinder, deren Gewicht immer noch nicht 900 Gramm erreicht, die sich jedoch ausnahmslos im Mutterleib verkrampfen. Platz sparen. das kind nimmt eine flexionshaltung ein, die oft als embryonenhaltung bezeichnet wird - die arme sind zur brust gefaltet oder gekreuzt, das kinn ist nach unten gebeugt, der rücken ist "bogen", die beine sind an den kniegelenken gebeugt. In dieser Position muss das Baby die gesamte verbleibende Zeit vor der Geburt verbringen.

Ab jetzt ist es ziemlich schwierig, das Geschlecht des Kindes mit Ultraschall zu bestimmen. Die Haltung, in der das Baby verbleibt, erschwert die Visualisierung der äußeren Geschlechtsorgane, und die Genauigkeit der Geschlechtsbestimmung des Kindes ist deutlich verringert.

Gegenwärtig verbessert das Kind die Sehfähigkeit. Dies ist auf das Ende der Bildung neuronaler Verbindungen im Sehnerv zurückzuführen. Jetzt kann die Frucht nicht nur wie zuvor zwischen Licht und Dunkelheit unterscheiden, sondern auch noch verschwommene Farbflecken erkennen. Er hat bereits gelernt, die Augen zu öffnen. Die Fokussierung des Blicks beginnt erst in den ersten Monaten nach der Geburt des Kindes.

Wenn die Geburt gerade stattfindet, sind die Prognosen recht günstig: Bis zu 75% der Kinder überleben erfolgreich, aber auf die medizinische Versorgung zur Wiederbelebung kann nicht verzichtet werden.

Im Körper des Kindes geschieht alles wie im Körper der Erwachsenen, nur die Lunge arbeitet noch nicht. Täglich verbessern sich jedoch die inneren Organe des Kindes in ihren Funktionen: Das Herz klopft rhythmisch und versorgt den gesamten Kinderkörper mit Blut, die Nieren produzieren bis zu einem halben Liter Urin pro Tag, die Blase wird richtig entleert, die Bauchspeicheldrüse produziert Insulin, das Knochenmark produziert Blutkörperchen, Geschlechtszellen Die Drüsen sind die Sexualhormone, und all dies wird klugerweise vom Gehirn gesteuert, das bereits Furchen und Gyri erworben hat.

Es wird angenommen, dass Das Baby tritt in die perinatale Phase seiner Entwicklung vor der Geburt ein. Seine Höhe erreicht 38 Zentimeter, das Gewicht variiert zwischen 1100 und eineinhalb Kilogramm.. Es ist schwer zu sagen, wie viel die Früchte wiegen sollen - jetzt ist alles rein individuell (es gibt große und große Kinder, es gibt kleine, kleine). Es besteht eine Tendenz zu Gewichtsunterschieden nach Geschlecht - Jungen werden etwas schwerer als Mädchen.

Wimpern wachsen und gerundete Wangen. Noch keine prallen Priester, aber es ist eine Frage der Zeit. Die Farbe der Iris des Auges ändert sich von blau zu der Farbe, die das Genom des Babys liefert. Ein Zehntel des dünnen, farblosen Lanugo-Haares, das den Körper des Kindes bedeckt, ist bereits ausgefallen, der Rest tut dies ebenfalls. In der Lanugo- und Käseschmierung fehlt das physiologische Bedürfnis fast - die Haut ist haltbarer geworden, vierlagig. Die Schmierung wird nur in den Falten unter den Knien, in der Leiste, in den Ellbogen und in der Halsfalte aufrechterhalten. Wenn Zwillinge oder Drillinge im Mutterleib wachsen, verlässt die werdende Mutter gerade den Mutterschaftsurlaub, weil sie gesetzlich dazu verpflichtet ist.

Wenn jetzt eine Geburt stattfindet, überleben 90% der Kinder ohne wesentliche gesundheitliche Folgen.

Das Kind ist weiterhin schwer - jetzt Er kann bereits anderthalb Kilogramm wiegen, mit einem Wachstum von 39 Zentimetern. Das subkutane Fett macht nun etwa 5% seines Gesamtgewichts aus, und dies ist ein beeindruckendes Ergebnis für die Krümel. Seine Überlebenschancen bei Frühgeburten stiegen auf 96-97%. Die Folgen einer Geburt in dieser Zeit können natürlich sehr unterschiedlich sein, aber für die meisten Kinder läuft alles gut.

An diesem Datum findet ein sehr wichtiges Ereignis statt - Die Differenzierung der Hirnrinde ist abgeschlossen und das Baby interagiert bewusster mit der Welt um es herum. Er kann die Nabelschnur fangen, einen Finger lutschen, kennt mehr als 70 verschiedene Reflexfertigkeiten, die ihm helfen, unmittelbar nach der Geburt zu überleben.

Zu diesem Zeitpunkt begeben sich alle Schwangeren mit einem Fötus in den Mutterschaftsurlaub. Eine wunderbare Zeit beginnt, wenn eine Frau ihre Position genießen, ein Lieblingshobby ausüben und sich auf die Geburt eines Babys vorbereiten kann. Angst in der aktuellen Periode ist die falsche Position des Babys in der Gebärmutter. Diejenige, die bis zur 30. Woche etabliert wurde, ist normalerweise bereits endgültig.und wenn das Baby jetzt auf dem Priester sitzt oder darüber liegt, wird der Arzt nach anderthalb Monaten die Frage aufwerfen, ob einer Frau ein Kaiserschnitt verordnet werden soll, um das Leben und die Gesundheit des Kindes nicht einem unzumutbaren Risiko von Geburtsverletzungen auszusetzen.

Alles kommt in der Gebärmutter näher. Die Bewegungen sind noch aktiv, aber alle Kinder sind bereits in Flexionshaltung. Das Wachstum des durchschnittlichen Babys beträgt 30 Wochen - etwa 40-41 Zentimeter, das Kind wiegt ab 1600 Gramm.

Anfang dieser Woche endet der siebte Monat. Zu diesem Zeitpunkt kam das Baby Mit einem Plus von 42 Zentimetern war er bis zu 1800 Gramm schwer, es gibt bereits Kinder, die unter 2 Kilogramm wiegen.

Es gibt keine Mehrfachfalten mehr auf der Haut, fast alle Haare sind Lanugo, die Reste fallen in den letzten Schwangerschaftswochen aus, und wenn sie nicht herausfallen, wird das Kind Lanugo nach der Geburt allein ohne die Hilfe von Eltern und medizinischem Personal los.

Wenn Sie zuvor Bauch, Wangen, Knall erholt haben, dann Stifte und Beine fangen an, besser zu werden. Die Ohren, dargestellt durch ein relativ weiches Knorpelgewebe, verhärten sich zu diesem Zeitpunkt etwas und hören neben dem Kopf auf, sich zur Seite zu sträuben. Wenn ein Baby gerade geboren wird, werden Neonatologen den Grad seiner Frühgeburt nach dem Grad der Weichheit der Ohrmuscheln einschätzen. Die zu dieser Zeit Geborenen überleben in der Regel gut, ohne dass sich dies auf den Körper auswirkt.Eine medizinische Versorgung zur Wiederbelebung ist jedoch unbedingt erforderlich, da die Krume immer noch als verfrüht gilt und ihre Lunge nicht ausgereift genug ist.

Babys im 7. Schwangerschaftsmonat sind sehr emotional. Aufmerksame Mamas wissen bereits, was die Krume mag und was nicht, wenn er aktiv ist und wenn er schläft, was ihn erschreckt.

Die Aktivität wird bald nachlassen, weil der Platz im Mutterleib nicht ausreichte, aber während die Eltern unvergessliche Minuten genießen können: Ein Krümel kann seine Faust in den Bauch schlagen als Reaktion auf die Handfläche seines Vaters, er kann auf die sanfte Stimme seiner Mutter reagieren.

Wohl der zukünftigen Mutter

Zu Beginn des siebten Monats wird eine Frau keine wesentlichen Veränderungen ihres Gesundheitszustands über den letzten Monat hinaus spüren, aber in der zweiten Hälfte dieses Zeitraums wird sich alles ändern, und Sie müssen darauf vorbereitet sein.

Frauen klagen oft über übermäßiges Schwitzen.. Tatsächlich steigt im siebten Monat das Schwitzen, besonders wenn eine Frau mobil ist, viel geht, arbeitet und im Sommer draußen ist. Kann anfangen, es in der Hitze, dann in der Kälte zu werfen - diese Gefühle erinnert sich die zukünftige Mutter im ersten Trimester, in den frühesten Stadien der Schwangerschaft. Aber dann lag es an der Wirkung des Hormons Progesteron, das jetzt der Grund ist - ein starker Anstieg der im weiblichen Körper zirkulierenden Blutmenge und eine Steigerung des Stoffwechsels.

Im Moment kann die Flüssigkeit im Gewebe verweilen, und dann wird der Frauenarzt während der Untersuchung mit Sicherheit berichten, dass die Frau ein Ödem hat. und wird ihre unterstützende Behandlung in einem Krankenhaus oder in einer Tagesklinik anbieten. Eine Schwellung ist nicht schwer zu erkennen - am Morgen sieht das Gesicht aus wie eine Maske des chinesischen Kaisers der Ming-Dynastie, und am Ring oder Armband an seiner Hand ist ein deutlicher Fleck auf der Haut zu sehen. Bei geschwollenen Beinen können die Schuhe eng erscheinen.

Schwellungen können nicht als die Norm angesehen werden und versuchen nicht einmal, sich zu vergewissern, dass "sie alle haben". Ödeme - ein Zeichen der Präeklampsie. Dies ist der Name der späten Toxikose. Es ist gefährlicher als die erste, dass das Ödem immer noch innerlich sein kann. Gestose kann zu Komplikationen bei der Geburt führen und sogar den Tod einer Frau und eines Fötus verursachen.

Ab diesem Monat wird empfohlen, die Menge an Salz und Flüssigkeit zu reduzieren, die Ernährung selbst anzupassen und die Gewichtszunahme sorgfältig zu überwachen.

Aufgrund der erhöhten Blutmenge im Körper steigt der Ausfluss aus der Scheide. Dies ist normal, aber nur unter der Bedingung, dass die Frau keine Schmerzen im Unterleib, keine Blutungen oder braunen Ausfluss hat. Gesunde Entladung - weiß oder durchsichtig, geruchlos oder mit leichtem Kefirgeruch, ohne Juckreiz.

Bei rosa, beige, heterogenem Ausfluss mit Blutgerinnseln, Blutausfluss jeglicher Intensität müssen Sie einen Krankenwagen rufen - es ist möglich, dass der Frau eine Frühgeburt droht.

Bei rechtzeitiger Krankenhauseinweisung kann die Schwangerschaft in allen Fällen verlängert werden, mit Ausnahme des Beginns des Geburtsprozesses mit Kontraktionen und Wasseraustritt.

Die Ursache der grünen oder grauen übelriechenden Entladung zu diesem Zeitpunkt - Infektion. Weißer Ausfluss mit Juckreiz und Trockenheit - Soor. Wenn so etwas beginnt, müssen Sie Ihren Arzt aufsuchen, um einen Behandlungstermin zu vereinbaren, da der Genitaltrakt vor der Geburt sauber und frei von Infektionen sein muss. Andernfalls kann das Problem eines Kaiserschnitts in Betracht gezogen werden, um das Kind vor Infektionen zu schützen.

Bauch kann sich nicht verstecken. Er ist groß und auch in lockerer Kleidung kann jeder leicht feststellen, dass eine Frau in Position ist. Die Gebärmutter stieg über die Höhe des Nabels und drückt auf das Zwerchfell. Aus diesem Grund hat die Frau ständig das Gefühl, dass sie nicht genug Luft hat und dass es schwierig ist zu atmen. Die Rippen können anfangen zu schmerzen.

Für die zukünftige Mutter scheint der Magen ohnehin schon sehr groß zu sein, um Stiefel oder Schnürsenkel zu befestigen, braucht man schon externe Hilfe. Gleichzeitig gibt es Frauen, die sich über zu kleinen Bauch beschweren. Es macht ihnen Sorgen um die Entwicklung des Babys. Es gibt keinen Grund zu der Annahme, dass das Baby in einem kleinen Bauch krank ist. Nur kleiner Bauch kann sein, weil die Frau ein breites Becken hat, es gibt zusätzliche Pfunde, Wassermangel wird diagnostiziert, der Fötus ist klein. Teilen Sie dem Arzt einfach Ihre Erfahrungen mit - er wird Ihnen sagen, ob mit den Krümeln alles in Ordnung ist.

In diesem Monat erleben viele Frauen sogenannte Trainings- oder Scheinkontraktionen. (Der Magen wird eng, die Gebärmutter ertönt für einige Sekunden und entspannt sich dann wieder). Solche Kontraktionen sind ein völlig normales Phänomen, ebenso wie das Fehlen solcher Kontraktionen. Weder die Arbeitszeit noch der Zustand des Kindes haben einen Einfluss auf falsche Wehen. Es wird angenommen, dass sich der Körper von Frauen auf die Geburt vorbereitet.

Der Bauch muss weiterhin mit einer fetten Babycreme oder mit speziellen Mitteln für Dehnungsstreifen befeuchtet und genährt werden - die Haut dehnt sich zu schnell. Die Gewichtszunahme reicht jetzt von 200 bis 400 Gramm pro Woche, und der größte Teil dieses Gewichts sollte auf die Belastung Ihres Kindes zurückgeführt werden.

Erhöht die Belastung der Wirbelsäule. Schwerpunkt geändert. Das ist der Grund, warum immer mehr Rückenschmerzen auftreten, besonders wenn Sie lange stehen oder sitzen. Bei einigen Frauen beginnt der Schambein zu schmerzen. Informieren Sie unbedingt Ihren Arzt. Die Diskrepanz der Beckenknochen vor der Geburt ist die Natur des vorgesehenen Mechanismus zur Erleichterung des Geburtsprozesses, aber eine übermäßige Diskrepanz kann zu einer Symphyse führen.

Die übrigen Empfindungen sind ganz individuell: Die Brust wächst, Kolostrum kann freigesetzt werden. Einige leiden wieder an Schlaflosigkeit, aber jetzt nicht mehr an Progesteron, sondern daran, dass sie nur auf der Seite schlafen müssen und es problematisch sein kann, von einer Seite zur anderen zu rollen. Viele leiden unter episodischem Sodbrennen und Durchfall (die Gebärmutter übt Druck auf Darm und Magen aus).

Ein besonderes Augenmerk sollte auf Ihren psychischen und emotionalen Zustand gelegt werden. Mit der Entwicklung einer Depression steigt die Wahrscheinlichkeit einer schweren postpartalen Depression erheblich. Daher ist es besser, sich jetzt an einen Psychologen oder Psychotherapeuten zu wenden, wenn länger als zwei Wochen keine Stimmung herrscht. nicht mehr anziehend, wenn Sie nichts wollen oder eine starke Angst vor der Geburt haben.

Was ist erlaubt und was ist verboten?

Im siebten Monat ist es wichtig, dass eine Frau der Prävention vorzeitiger Wehen besondere Aufmerksamkeit schenkt.

Verboten:

  • in anhaltendem Stress bleiben,
  • Heben Sie Gewichte und belästigen Sie sich mit Workouts im Fitnessstudio.
  • starke Vibrationen erfahren
  • springt
  • Alkohol (auch Champagner, auch in kleinen Mengen).

Nun ist das erlaubt, aber mit Einschränkungen.

  • Sex ist nicht verboten, wenn die Frau nicht die Pathologie der aktuellen Schwangerschaft hat, wenn der Arzt dem aktiven Intimleben seines Patienten nicht widerspricht. Das Sexualleben erfordert eine vorsichtige und taktvolle Haltung des Partners - die Posen müssen zart sein, es ist unmöglich, auf den Bauch zu drücken. Orgasmus hilft, den emotionalen Zustand von Frauen zu verbessern und die Muskeln der Gebärmutter auf die Geburt vorzubereiten. Aber alles sollte in Maßen sein. Es gibt Fälle, in denen ein Orgasmus zu vorzeitiger Wehen führte.
  • Behandlung. Eine Frau kann ihre Zähne behandeln, wenn es einen solchen Bedarf gibt. Eine Behandlung sollte mit dem Frauenarzt abgestimmt werden, da während dieser Zeit Erkältung, Halsschmerzen, Grippe, Windpocken und Herpes für das Baby nicht so gefährlich sind wie eine nicht genehmigte Behandlung mit Arzneimitteln und Volksheilmitteln.
  • Reisen. Flug für 7 Monate ist erlaubt, aber nur, wenn Frauen keine Pathologien der Schwangerschaft haben, Bluthochdruck. Es wird nicht empfohlen, in exotische Länder zu fliegen, da die Akklimatisation vom weiblichen Körper zu viel Kraft erfordern kann. Einige Fluggesellschaften, die ab diesem Datum den Passagier "in Position" zum Flugzeug zulassen, werden gebeten, eine Bescheinigung vorzulegen, die durch den Arztstempel bestätigt wird, dass der Arzt keine Einwände gegen den Flug erhebt und ihn nicht für gefährlich hält. Fragen Sie beim Kauf eines Tickets den Vertreter der Fluggesellschaft.
  • Sie können Ihre Haare färben und Ihre Nägel wachsen lassen, aber nur unter Verwendung der sichersten Formulierungen.
  • Wenn sich die Blutung geöffnet hat und ein wässriger Ausfluss aufgetreten ist, muss nach 7 Monaten der Schwangerschaft ein Krankenwagen gerufen werden (Wasser), entwickelte regelmäßige Kontraktionen (der Magen wird in bestimmten Abständen eng, die kürzer werden).
  • Vermeiden Sie Verletzungen und Stürze.. In diesem Fall konsultieren Sie sofort einen Arzt, um sicherzustellen, dass es dem Kind gut geht.

Sehen Sie sich das Video an: Schwanger. 7 Monat. Babybauch platzt! . Schlapp durch Eisenmangel. Isabeau (November 2019).

Loading...