Mikrozephalie bei Kindern: klinische Symptome, Diagnose und Behandlung

Mikrozephalie ist eine schwere Krankheit, die nur einmal pro 10.000 Geburten auftritt. Mit angeborener Mikrozephalie bei Kindern wird ein kleiner Schädel gebildet, der von einer Unterentwicklung des Gehirns, einer geistigen Behinderung und verschiedenen geistigen und neurologischen Abnormalitäten begleitet wird.

Bei der Mikrozephalie im Gehirn gibt es Anzeichen für schwere Missbildungen: Corpus callosum-Genese, Makro- und Mikrogyrie, Heterotopien, Lysenzephalie. Gehirne des Gehirns haben ein abgeflachtes Erscheinungsbild, die Tertiärrillen fehlen vollständig. In den meisten Fällen bleiben Patienten mit Mikrozephalie unterentwickelt: der Hirnstamm, die Pyramiden der Medulla oblongata, der Sehnerv, das Kleinhirn, die Temporallappen und die Frontallappen.

Patienten mit Mikrozephalie haben ein charakteristisches Erscheinungsbild mit einem überproportionalen Verhältnis zwischen normaler Körpergröße und einem kleinen, unterentwickelten Schädel. Unter den Ursachen der Oligophrenie ist ein großer Prozentsatz auf die Mikrozephalie des Gehirns zurückzuführen.

Arten von Mikrozephalie

Mikrozephalie ist in primäre und sekundäre unterteilt.

Primäre Mikrozephalie ist ein genetischer Entwicklungsfehler, der sich in einem frühen Stadium der Schwangerschaft gebildet hat. Diese Art ist in der Regel mit anderen groben Anomalien der Entwicklung des Gehirns verbunden - der Entstehung des Corpus callosum, der Agiriya und anderer Pathologien.

Sekundäre Mikrozephalie beim Fötus tritt in den späteren Stadien der Schwangerschaft auf und tritt vor dem Hintergrund von Hypoxie, Intoxikation, mechanischem Trauma oder intrauteriner Infektion (Cytomegalievirus-Enzephalitis, Röteln, Toxoplasmose) auf. Bei Mikrozephalie des sekundären Typs bilden sich im Gehirngewebe häufig Verkalkungen, zystische Hohlräume und Blutungsherde.

Ursachen der Mikrozephalie

Die Liste der schädlichen Faktoren, deren negative Auswirkungen möglicherweise zum intrauterinen Auftreten von Mikrozephalie bei einem zukünftigen Neugeborenen führen können, kann beliebig lang sein.

Mögliche pathogene Ursachen für Mikrozephalie sind die Auswirkungen von Strahlen auf den Körper der werdenden Mutter, Medikamente während der Schwangerschaft, Wassermangel während der Schwangerschaft, Infektionskrankheiten in der Vergangenheit, genetische Anomalien usw.

In den meisten Fällen ist es für die Eltern eines mit Mikrozephalie diagnostizierten kranken Kindes äußerst selten, den spezifischen Grund für das Auftreten dieser pränatalen Pathologie bei ihrem Baby festzustellen.

Symptome einer Mikrozephalie

Das klinische Bild der Mikrozephalie ist wie folgt:

- überproportional entwickelter Gesichts- und Hirnschädel,

- hervorstehende Augenbrauen,

- abgeschrägte schmale Stirn,

- Der Frühling ist im ersten Lebensmonat überwachsen oder zum Zeitpunkt der Geburt geschlossen.

- Inkoordination,

- Anzeichen von geistiger Behinderung, geistiger Behinderung.

Behandlung der Mikrozephalie

Leider besteht die moderne Behandlung der Mikrozephalie hauptsächlich in der symptomatischen Unterstützung des Patienten mit Hilfe von Medikamenten sowie umfassenden Rehabilitationsmaßnahmen, die auf eine maximale Anpassung und Sozialisierung des Kindes abzielen.

Als medikamentöse Therapie zur Behandlung der Mikrozephalie werden Medikamente eingesetzt, die den Stoffwechsel im Gehirngewebe verbessern - Nootropil (Piracetam), Cerebrolysin, Pyriditol, Encephabol, Vitaminkomplexe usw.

YouTube-Videos zum Artikel:

Die Informationen sind verallgemeinert und werden nur zu Informationszwecken bereitgestellt. Bei ersten Anzeichen einer Krankheit einen Arzt aufsuchen. Selbstbehandlung ist gesundheitsschädlich!

Guten Tag. Helfen Sie mir bitte. Bei dem Kind wurde bei der Geburt eine Mikrozephalie diagnostiziert. Er ist ein vorkampf Og 29 cm Og 31 cm groß 45 cm bei der Geburt. Nach einem Monat ist das Gewicht 4.000 kg, Höhe 49 cm, Og 33 cm, Og 35, alles ist in Ordnung mit der Entwicklung, hält den Kopf, reagiert auf Geräusche, sie erkennt ihre Mutter an der Stimme. Die Quelle war bereits geschlossen (aber sowohl ihr Mann als auch seine Verwandten wurden auch geschlossene Frühlingsströme geboren). Ist Mikrozephalie möglich? An der Entwicklung ist alles normal.

Das Gewicht des Kindes bei der Geburt betrug übrigens 2500 kg

Studien zufolge haben Frauen, die wöchentlich ein paar Gläser Bier oder Wein trinken, ein erhöhtes Risiko, an Brustkrebs zu erkranken.

Es gibt sehr kuriose medizinische Syndrome, zum Beispiel die obsessive Aufnahme von Gegenständen. Im Magen eines an dieser Manie leidenden Patienten wurden 2500 Fremdkörper gefunden.

Wenn Liebende sich küssen, verliert jeder von ihnen 6,4 Kalorien pro Minute, tauscht aber gleichzeitig fast 300 Arten verschiedener Bakterien aus.

In Großbritannien gibt es ein Gesetz, nach dem ein Chirurg die Operation eines Patienten ablehnen kann, wenn er raucht oder übergewichtig ist. Eine Person sollte schlechte Gewohnheiten aufgeben, und dann wird sie möglicherweise keine Operation benötigen.

Laut einer WHO-Studie erhöht eine halbstündige tägliche Konversation mit einem Mobiltelefon die Wahrscheinlichkeit, einen Gehirntumor zu entwickeln, um 40%.

Der erste Vibrator wurde im 19. Jahrhundert erfunden. Er arbeitete an einer Dampfmaschine und sollte weibliche Hysterie behandeln.

Wissenschaftler der Universität Oxford führten eine Reihe von Studien durch, in denen sie zu dem Schluss kamen, dass Vegetarismus schädlich für das menschliche Gehirn sein kann, da er zu einer Verringerung seiner Masse führt. Daher empfehlen Wissenschaftler, Fisch und Fleisch nicht von ihrer Ernährung auszuschließen.

Unsere Nieren können in einer Minute drei Liter Blut reinigen.

Während des Betriebs verbraucht unser Gehirn eine Energiemenge, die einer 10-Watt-Glühbirne entspricht. Das Bild einer Glühbirne über dem Kopf im Moment der Entstehung eines interessanten Gedankens ist also nicht so weit von der Wahrheit entfernt.

Um auch die kürzesten und einfachsten Wörter zu sagen, werden wir 72 Muskeln benutzen.

Die meisten Frauen haben mehr Freude daran, ihren schönen Körper im Spiegel zu betrachten als am Sex. Also, Frauen, streben nach Harmonie.

Während des Lebens produziert der Durchschnittsmensch bis zu zwei große Speichelpools.

Während des Niesens hört unser Körper vollständig auf zu arbeiten. Sogar das Herz hört auf.

Arbeit, die nicht dem Geschmack der Person entspricht, ist für die Psyche weitaus schädlicher als mangelnde Arbeit.

Alleine in den USA geben Allergiemedikamente mehr als 500 Millionen US-Dollar pro Jahr aus. Glauben Sie immer noch, dass ein Weg gefunden wird, um eine Allergie endgültig zu besiegen?

Halsschmerzen und trockener Husten verursachen zu jeder Jahreszeit Beschwerden. Die Gründe für diesen Zustand können vielfältig sein. Und unangenehme Empfindungen ohne Punkte loswerden.

Was ist Mikrozephalie?

Mikrozephalie ist eine Krankheit, bei der die Masse des Gehirns abnimmt und dementsprechend die Schädelgröße und der Kopfumfang abnimmt. In diesem Fall entwickeln sich die anderen Organe gemäß den Altersnormen. Solche Veränderungen des Gehirnzustands verursachen die Entwicklung von geistigen Defiziten und neurologischen Anomalien.

Laut Statistik tritt die Krankheit bei 1 von 10.000 Kindern auf, der Zusammenhang zwischen dem Geschlecht des Kindes und dem Auftreten von Mikrozephalie ist nicht nachweisbar.

Mikrozephalie verursacht schwerwiegende geistige Anomalien. Und es kann so einfach sein, Schwachsinn und tiefe Idiotie. Die moderne Medizin gibt für solche Kinder keine tröstlichen Vorhersagen. Eine vollständige Genesung ist nicht möglich. Die Hauptaufgabe von Ärzten und Eltern ist die Wiederherstellung der körperlichen Aktivität, um dem Kind grundlegende Selbstbedienungsfähigkeiten beizubringen.

Diagnose der Mikrozephalie

Die mit Hilfe des Ultraschallgeräts durchgeführte vorgeburtliche Diagnostik lässt auf die Entwicklung einer Mikrozephalie im Fötus schließen. Derartige Schlussfolgerungen werden gezogen, nachdem die im Verlauf der Untersuchung ermittelten Daten über die Größe von Kopf und Körper des Kindes mit den Normalwerten verglichen wurden. In diesem Fall ist eine zuverlässige Information nur mit der genauesten Bestimmung des Zeitpunkts der Schwangerschaft möglich. Um zu vermeiden, dass falsch-positive oder falsch-negative Daten erhalten werden, wird ein Vergleich zwischen dem Umfang des fetalen Kopfes und dem Bauchumfang, der Gesamtgröße des Körpers, durchgeführt. Zuverlässige Informationen über das Vorhandensein oder Fehlen einer Mikrozephalie des Fötus können jedoch nicht früher als in der 27. Schwangerschaftswoche erhalten werden.

Besteht der Verdacht auf die Entwicklung der Krankheit, sollte die schwangere Frau eine invasive pränatale Diagnose sowie eine fetale Karyotypisierung erhalten.

Invasive Diagnostik ist die Untersuchung von Chromosomen- und Genmutationen. Es kann nur möglich sein, wenn die Fruchtwasserblase durchstochen ist, da es sich bei dem zu analysierenden Material um Fruchtwasser, Epithelpartikel oder Zotten des Fötus handelt, die sich im Fruchtwasser befinden.

Um Statistiken über die Wahrscheinlichkeit, ein Baby mit Mikrozephalie zu bekommen, zu erhalten, kann ein vorgeburtliches Screening durchgeführt werden, das einen Komplex aus Labor- und Ultraschallstudien darstellt. Dank dieser Verfahren ist es möglich, die Zugehörigkeit einer schwangeren Frau zur Risikogruppe der Frauen zu bestimmen, deren Fötus anfällig für die Entwicklung einer Mikrozephalie ist.

Das vorgeburtliche Screening umfasst Ultraschall- und biochemische Blutuntersuchungen. Darüber hinaus füllt die Patientin einen Fragebogen in einer speziellen Form aus, in dem unter anderem eine Spalte zum Zeitpunkt der Schwangerschaft enthalten ist. Die während des Ultraschalls erhaltenen Fragebogendaten, Testergebnisse und Indikatoren werden mit einem speziellen Computerprogramm verarbeitet, das Auskunft über den Risikograd vieler fetaler Erkrankungen einschließlich Mikrozephalie gibt.

Die Diagnose des Neugeborenen erfolgt in den ersten Minuten seines Lebens anhand der visuellen Parameter des Kopfvolumens des Babys. Bei Bestätigung der Mikrozephalie ist eine umfassendere Untersuchung erforderlich (MRT des Gehirns, Röntgenographie des Schädels, Neurosonographie).

Wenn ein Kind mit dieser Krankheit geboren wird, wird den Eltern empfohlen, sich von einem Genetiker untersuchen zu lassen, um die Ursachen der Pathologie zu identifizieren und zu beraten, wie Genmutationen während wiederholter Schwangerschaften vermieden werden können.

Prognose der Mikrozephalie

Projektionen für Mikrozephalie sind leider enttäuschend, da es unmöglich ist, sich von dieser Krankheit vollständig zu erholen. Die verschriebene Behandlung hat vielmehr eine unterstützende Wirkung und versucht sicherzustellen, dass die betroffenen Organe nahezu normal funktionieren.

Die Prognose hängt auch von der Diagnose ab. So kann die Erziehung und Bildung des Kindes bei geringer Schwachsinnigkeit dazu führen, dass der Patient nur unwesentliche Sprachfähigkeiten besitzt, Kinder einfache Aufgaben ausführen können, einen Löffel in der Hand haben und Wünsche äußern können.

Bei Oligophrenie oder Idiotie können sich die Patienten am häufigsten nicht bewegen, es fehlt ihnen die Sprache und das Verständnis dafür, was um sie herum geschieht. Es ist auch eine wichtige Form der Mikrozephalie. Mit der primären Mikrozephalie kann eine komplexe Behandlung relativ effektiv sein - das Kind wird in der Lage sein, ein einfaches Leben in der Gesellschaft zu führen. Wenn Mikrozephalie zweitrangig ist, wird das Kind wahrscheinlich nicht einmal sitzen können, wird nicht lernen zu stehen.

Neben der Unfähigkeit, die Krankheit loszuwerden, sollte erwähnt werden, dass das Immunsystem des Kindes anfällig ist. Hohe Sterblichkeit von Kindern an Infektionskrankheiten.

In der Regel werden Kinder in speziellen Einrichtungen für geistig behinderte Kinder untergebracht, wo sie versuchen, ihnen die notwendigen Fertigkeiten der Selbstbedienung beizubringen, oder sie sind zu Hause.

Allgemeine Informationen

Mikrozephalie (Mikrozephalie) ist eine schwere Fehlbildung des Zentralnervensystems, die auf einer Abnahme der Gehirnmasse und einer Abnahme des Schädelumfangs um mehr als zwei oder drei Sigma-Abweichungen im Vergleich zu den Indikatoren Durchschnittsalter und Geschlecht beruht. Verschiedene Formen der Mikrozephalie treten mit einer Häufigkeit von 1 Fall pro 10.000 Kinder auf, und zwar zu gleichen Anteilen bei Jungen und Mädchen. Mikrozephalie verursacht in 10% der Fälle eine Oligophrenie. Bei der Geburt überschreitet der Kopfumfang eines Kindes mit Mikrozephalie in der Regel nicht 25-27 cm (bei einer Rate von 35-37 cm), und die Gehirnmasse beträgt 250 g (normalerweise etwa 400 g).

Prognose und Prävention von Mikrozephalie

Die Prognose für Lebenserwartung und Sozialisation ist variabel. Einige Kinder sind in der Lage, in einer Justizvollzugsanstalt zu trainieren und die Grundfertigkeiten der Selbstbedienung zu erlernen. Im Allgemeinen ist die Prognose für Mikrozephalie ungünstig: Die Lebenserwartung solcher Patienten ist verringert, die meisten von ihnen sind in besonderer Betreuung für geistig Behinderte.

Die Prävention von Mikrozephalie bei Kindern erfordert eine sorgfältige Planung der Schwangerschaft, Infektionstests (TORCH-Komplex, PCR) und einen vorgeburtlichen Schutz des Fötus. Die frühzeitige intrauterine Erkennung von Mikrozephalie ist die Grundlage für die Lösung des Problems des künstlichen Schwangerschaftsabbruchs. Eine genetische Beratung für Familien mit Kindern mit Mikrozephalie ist erforderlich, um das potenzielle Risiko für nachfolgende Schwangerschaften abzuschätzen.

Ursachen der Krankheit

Es gibt viele Risikofaktoren für die Entstehung einer Mikrozephalie, aber oft ist es nicht möglich, im Einzelfall genau zu sagen, welche Krankheitsursachen vorliegen:

  • falscher Lebensstil einer schwangeren Frau ist eines der dringenden Probleme der modernen Gesellschaft. Missbrauch von Alkohol, Tabak, Drogen, Intoxikation des Fötus, die sich in Verletzung der Entwicklung des Nervensystems äußert,
  • Infektionskrankheiten während der Empfängnis oder im ersten Schwangerschaftstrimester tragen zu fetalen Anomalien bei. Cytomegalovirus, Herpes simple und genitalis, Röteln, Toxoplasmose, Masern, HIV-Infektion, Mumps,
  • lange und unkontrollierte Medikamente, insbesondere Antibiotika,
  • berufliche Tätigkeiten von Frauen im Zusammenhang mit längerem Kontakt mit giftigen Stoffen, Schwermetallen, Strahlung,
  • unzureichende Aufnahme von Mineralien und Vitaminen während der Schwangerschaft,
  • Erbkrankheiten: Phenylketonurie, Down-Syndrom, Patau, "Katzenschrei", Edwards und andere.

Die oben genannten Gründe stellen keine vollständige Liste dar, da Wissenschaftler bisher nicht herausgefunden haben, warum Kinder mit Mikrozephalie von gesunden Eltern geboren werden.

Klinische Symptome

Die geringe Größe des Gehirns bei der Mikrozephalie wird am häufigsten während der Untersuchung festgestellt, der Umfang des Kopfes des kranken Kindes ist viel kleiner als der eines gesunden Babys, was sich visuell bemerkbar macht. Zusätzlich zu der geringen Größe des Kopfes können Sie große Ohren und Augenbrauen auf dem Hintergrund einer schmalen, abfallenden Stirn sehen.

Die pädiatrische Standarduntersuchung umfasst das Messen der Größe einer großen Fontanelle, wobei diese Pathologie vollständig geschlossen ist oder kleine Abmessungen aufweist. Der Muskeltonus dieser Kinder ist vermindert, da hierdurch die Bewegungskoordination gestört wird und häufig ein Krampfsyndrom auftritt.

Aufgrund der Verzögerung in der Entwicklung bleiben Gewicht und Größe des Kindes hinter den Werten zurück, die dem Alter entsprechen. Kinder lernen viel später, den Kopf hochzuhalten und später zu sitzen und zu gehen. Aufgrund der Verringerung des Volumens der Stirn- und Schläfenlappen des Gehirns entwickeln fast alle Kinder Schielen und eine verzögerte Entwicklung und ein verzögertes Sprachverständnis, eine verminderte Seh- und Hörschärfe sowie geistige Behinderungen. Aber wenn die Anzeichen einer geistigen Behinderung mild sind, können solche Kinder lernen, einfache Aufgaben ausführen und sich selbst dienen.

Die Folgen eines schweren Verlaufs und einer unsachgemäßen Betreuung eines kranken Kindes können sein:

  • Zerebralparese oder Zerebralparese - eine Reihe von Zeichen: eine Verletzung der motorischen Funktionen und Anomalien des Zentralnervensystems,
  • Hydrozephalus ist ein Prozess, der durch die Ansammlung von Flüssigkeit in den Ventrikeln des Gehirns mit anschließender Kompression seiner Strukturen gekennzeichnet ist.
  • Abnahme der Lebenserwartung durch schwere Schädigung des Nervensystems,
  • symptomatische Epilepsie - multiple Anfälle mit plötzlichem Auftreten, Verlust der Wahrnehmung und Anfällen.

Abhängig von der Schwere der Erkrankung, der Entwicklung des Kindes und der Betreuung gibt es zwei Gruppen:

  • Die erste Gruppe umfasst Kinder, die sich durch passives Verhalten, Lethargie, Inaktivität und Gleichgültigkeit gegenüber allem um sie herum auszeichnen.
  • Die zweite Gruppe von Patienten mit Mikrozephalie ist nicht emotional stabil, aber solche Kinder sind freundlich, lieben es zu spielen, zu lernen und sind gutmütiger.

Aufgrund der richtigen Herangehensweise an ein Kind mit einer solchen Diagnose entwickeln sich einige Babys mit Mikrozephalie ganz normal und weisen im Erwachsenenalter minimale Abweichungen von der Norm auf.

Sehen Sie sich das Video an: Mein Kind hat einen seltenen genetischen Defekt. WDR Doku (November 2019).

Loading...